RSS

Gespräche

«Wir wollen mehr Wertschätzung für den Journalismus»

Project R
Redaktion, 20. Mai 2017, 09:52

Das zehnköpfige Zürcher Start-up-Projekt R will die Schweizer Medienwelt umkrempeln oder ihr mit dem digitalen Magazin Republik zumindest etwas entgegensetzen. Geschäftsführerin Susanne Sugimoto, Community-Verantwortlicher Richard Höchner und Kampagnenmanagerin Andrea Arezina verraten im Gespräch, wie sie das Projekt ohne Werbung finanzieren, wie viel Mitspracherecht Geldgeber haben und welche Rolle die Community spielt.
Mehr …

«Es läuft so gut, ich kehre noch lange nicht zurück»

mauswelt
Matthias von Wartburg, 15. Mai 2017, 22:41

Die Journalistin Eva Hirschi lebt einen Traum: Seit einem Jahr reist sie für unbestimmte Zeit um die Welt und verdient ihr Geld mit Journalismus – unter anderem betreut sie den Nachtdienst von Watson. Freier Journalismus sei auch von unterwegs nicht einfach, aber sehr wohl möglich.
Mehr …

«Wir fokussieren auf das Alltägliche»

logo
Journalismus Y, 31. März 2017, 10:28

Das niederländische Online-Magazin De Correspondent macht vieles richtig: Gestartet mit 19’000 Unterstützern per Crowdfunding, haben sie heute 55’000 zahlende Mitglieder und wollen demnächst in die USA expandieren. Wir wollten wissen: Was ist ihr Erfolgsrezept?
Mehr …

Der SRG-Pragmatiker

stahlklein
Nick Lüthi, 6. März 2017, 17:32

Keine Partei tritt so dezidiert gegen die SRG auf wie die SVP. Selbst die Abschaffung des gebührenfinanzierten Radios und Fernsehens ist für die Volkspartei inzwischen eine Option. Der höchste Schweizer, SVP-Nationalrat Jürg Stahl, findet das den falschen Weg. Besonders für den Schweizer Sport stehe zu viel auf dem Spiel ohne SRG, sagt Stahl, der seit Anfang Jahr als Präsident von Swiss Olympic amtet.
Mehr …

Krautreporter: «Wir sind im Grunde ein revisionistisches Projekt»

logo
Journalismus Y, 24. Februar 2017, 17:19

2014 sind die Krautreporter angetreten mit den Worten: «Der Online-Journalimus ist kaputt – wir kriegen das wieder hin». Zwei Jahre später las man: «Krautreporter ist kaputt». Wo steht das Online-Magazin heute? Wir sind nach Berlin gefahren und haben bei Mitgründer und Geschäftsführer Sebastian Esser nachgefragt.
Mehr …

«Wir müssen hektoliterweise Hoffnung verkaufen»

logo
Journalismus Y, 20. Januar 2017, 10:59

Am 10. Januar verschickt «Project R» eine Mail an 5000 Leute. Noch am selben Abend steige eine Party. 500 Leute kommen. Eine Woche später treffen wir Constantin Seibt zum Interview, einen der Mitinitianten des neuen Medienprojekts.
Mehr …

«Ich wusste, dass es eine gute Story sein würde»

cahalan
Stephanie Rebonati, 28. November 2016, 16:54

Die amerikanische Journalistin Susannah Cahalan erlitt 2009 eine schwere Autoimmunerkrankung. Dass sie wieder Lesen und Schreiben kann, ist ein Wunder. Ihre Autobiografie wurde zur Nummer eins auf der Bestsellerliste der «New York Times», und feierte als Hollywoodfilm kürzlich am Filmfestival in Toronto Weltpremiere. Mit Susannah Cahalan sprach Stephanie Rebonati in New York.
Mehr …

Zum Ende von Joiz, NZZ Campus und Young Swiss Magazine

logo
Journalismus Y, 25. November 2016, 14:32

2016 war bisher ein schlechtes Jahr für Jugendmedien: Mit Joiz, NZZ Campus und Young Swiss Magazine wurden gleich drei Projekte aus wirtschaftlichen Gründen beerdigt. Doch braucht es überhaupt Medien speziell für Jugendliche? In der aktuellen Episode unseres Podcasts «Journalismus Y» lassen die Autoren ehemalige Mitarbeitende der drei eingestellten Medien zu Wort kommen und diskutieren über das Potenzial einer Publizistik für die junge Zielgruppe.
Mehr …