RSS

Hintergrund

Sicherheit in Statistiken

Polizei Basel-Stadt (Bild: CC BY 2.0 Commons.wikimedia.org/Dave Conner)
Ronnie Grob, 26. November 2014, 12:12

Regieren in der Basler Zeitung die Themen Sicherheit und Kriminalität? Ja, oder auch Nein: Eine Auswertung des Geschriebenen ergibt je nach Forschungsansatz unterschiedliche Ergebnisse. Die Wahrnehmung der Zeitung als Blatt, in dem Angst vor Verbrechen geschürt wird, liegt an der Zuspitzung in einzelnen Artikeln eines Ex-Boulevardreporters.
Mehr …

Alte Männer erklären die Welt

Tageswoche
Benjamin von Wyl, 20. November 2014, 11:50

Die Tageswoche übt sich weiter im Spagat zwischen Lokalkolorit und Weltläufigkeit. Mit den linken Urgesteinen Gregor Gysi und Andreas Gross setzt die Basler Zeitung auf Prominenz in ihren Kolumnen. Mit Basel haben die beiden Autoren wenig am Hut.
Mehr …

Für Partei und Vaterland

Logo der SVP
Fabian Baumann, 19. November 2014, 12:20

Wie jede Partei besitzt die Schweizerische Volkspartei SVP eigene Parteizeitungen auf nationaler und kantonaler Ebene – die sich anders als Basler Zeitung und die Weltwoche unverblümt der politischen Werbung widmen. Wer sind ihre Macher? Und wie werden sie finanziert? Ein Blick auf die SVP-Parteipresse.
Mehr …

Verschlusssache Presseförderung

geheim
Nick Lüthi, 14. November 2014, 12:09

Jedes Jahr zahlt der Bund 50 Millionen Franken für die Presseförderung. Mit dem Geld gewährt die Post zahlreichen Verlagen und Vereinen Vergünstigungen auf den Versand ihrer Zeitungen und Zeitschriften. Welche Medienunternehmen wie stark finanziell entlastet werden, bleibt geheim. Weder die Verlage selbst, noch die Post und das Bakom als Aufsichtsbehörde geben Auskunft. Die MEDIENWOCHE verlangt nun Einsicht in die entsprechenden amtlichen Dokumente auf Grundlage des Öffentlichkeitsgesetzes.
Mehr …

Der Provokateur

Michael Bahnerth
Fabian Baumann, 29. Oktober 2014, 07:56

Michael Bahnerth ist einer der umstrittensten Journalisten auf dem Medienplatz Basel. Seine oftmals schlüpfrigen Auslassungen über Sex, Feminismus und Veganertum sorgen in der Stadt regelmässig für Empörung. Dabei sind die Provokationen des BaZ-Autors oft simpel gestrickt und leicht durchschaubar. Wer seine Texte nicht mag, sollte ihm nicht den Gefallen tun, sie allzu ernst zu nehmen. Mehr …

Unter dem Guru von Herrliberg

Guru Nanak Dev (Bildausschnitt, CC BY-SA commons.wikimedia.org/Dulaysinghb)
Ronnie Grob, 22. Oktober 2014, 13:22

Im Politiker und Unternehmer Christoph Blocher haben die Neu-Verleger Roger Köppel, Markus Somm und Matthias Ackeret einen geistigen Übervater gefunden, dessen unverrückbare Werte Halt liefern in einer unübersichtlicher werdenden Welt. So verteidigen nun wenigstens einige Medien die politischen Ziele des ausgefuchsten Strippenziehers und milliardenschweren Unternehmers. Gross gemacht aber hat ihn die blinde Dauerempörung seiner Gegner im Journalismus, die seit Jahrzehnten bemerkenswert erfolglos gegen ihn anschreiben.
Mehr …

Mobil nur bedingt einsatzbereit

under construction
Nick Lüthi, 21. Oktober 2014, 15:37

Mit ihrem Mediennutzungsverhalten zählt die Schweizer Bevölkerung zur mobilen Weltelite. Doch viel Zeitungsverlage hinken hinter dieser Entwicklung her. Ihre Webseiten sind nicht geeignet sind für den Abruf mit dem Smartphone. Eine Mängelliste.
Mehr …

Schlachtplan Zufall

Christoph Blocher
Ronnie Grob, 15. Oktober 2014, 12:40

Als Anteilseigner der Basler Zeitung ist Christoph Blocher seit Mitte 2014 offiziell ein Zeitungsverleger. Auch wenn sein Einstieg in die Medien von vielen Rückschlägen begleitet und mehr zufällig erfolgt als sorgfältig geplant war, bahnt sich der Wille, Schweizer Medien zu beherrschen und zu beeinflussen, einen Weg. Als roter Faden zieht sich die konsequente Vermeidung von Transparenz durch die bisherigen Aktivitäten; eine fragwürdige Vorgehensweise in einer Branche, deren Produkt die Schaffung von Transparenz ist. Teil 1 unserer Serie zu den «Blocher-Medien» und ihren Exponenten.
Mehr …