RSS

AKTUELL

Politiker der Redaktion

Weltwoche-Logo
Ronnie Grob, 12. November 2014, 15:59

Macht die Weltwoche Propaganda für die Ziele von Christoph Blocher und der mit ihm verbundenen Teile der SVP? Eine Spurensuche im Blatt hinterlässt zumindest teilweise diesen Eindruck. Es fehlt an Distanz zu den Strategen dieser Partei. Weiterlesen …

Auswege aus dem Einheitsbrei

Eveline Dudda
Eveline Dudda, 10. November 2014, 10:04

Es ist eines der Grundübel der Medienkrise: Alle versuchen dasselbe wie die Konkurrenz zu machen. Selbst in Bereichen mit grosser Titelvielfalt, findet man eigentlich nur Einheitsbrei. Sein Angebot kann nur differenzieren, wer weiss, was die Leserinnen und Leser wirklich wollen.
Weiterlesen …

SRG-Wunschprogramm nicht durchgewinkt

srg
Nick Lüthi, 7. November 2014, 14:51

Der Bundesrat sieht sich zu einem Marschhalt gezwungen: Multimediale TV-Zusatzdienste wie HbbTV, wie sie die SRG bereits versuchshalber anbietet, werden nicht per Anfang 2015 regulär eingeführt. Damit reagiert der Bundesrat auf die massive Kritik der Kabelnetzbetreiber. Am Ende kann wohl nur eine gerichtliche Klärung Klarheit schaffen.
Weiterlesen …

Zukunft des Journalismus

Logo Medienmonitor
Redaktion, 6. November 2014, 17:21

Der Journalismus-Tag ist das wichtigste Stelldichein der Medienschaffenden in der Schweiz. Am 5. November ging es in Winterthur in einer Mischung aus Rückblick und Ausblick um die Zukunft einer Profession, an die selbst manche ihrer Protagonisten nicht mehr richtig glauben wollen. Der MEDIENMONITOR-Schwerpunkt dieser Woche widmet sich aus aktuellem Anlass der Zukunft des Journalismus.
Weiterlesen …

Es braucht wieder Fakten

Francesco Benini von der NZZ am Sonntag
Ronnie Grob, 4. November 2014, 12:59

Wünscht Christoph Blocher dem Bundesrat «ais ad Schnure», diesen «Siechen», wie das Francesco Benini in der NZZ am Sonntag und Alex Capus in der Aargauer Zeitung schreiben? Eine Untersuchung des Falls zeigt, woran die Beziehung zwischen Journalisten und Blocher krankt: An Unschärfe, verbunden mit der Lust an der Empörung.
Weiterlesen …

Ente ist aus, Koch ist abgehauen

Nik Niethammer
Nik Niethammer, 3. November 2014, 12:52

Unser Kolumnist erlebte im November 1989 die welthistorischen Umwälzungen als Reporter in der DDR hautnah. Für die «Schweizer Illustrierte» berichtete er aus Leipzig und Berlin – ganz ohne Internet und Laptop. Ereignisse von dieser Dimension liessen sich auch heute nur mit Reportagen verständlich erklären, findet Nik Niethammer.
Weiterlesen …

Alle Jahre wieder

Logo Medienmonitor
Redaktion, 31. Oktober 2014, 09:36

Jeweils im Herbst legt ein Forscherteam um Professor Kurt Imhof seine Befunde zum Zustand der Schweizer Medien vor. Seit 2010 stellen die Wissenschaftler einen Qualitätsrückgang fest. Die meisten Medien reagieren mit Ablehnung und Kritik auf das akademische Urteil. Unser Dossier mit den wichtigsten Wortmeldungen und Debatten zur wissenschaftlichen Qualitätsanalyse.
Weiterlesen …

Der Provokateur

Michael Bahnerth
Fabian Baumann, 29. Oktober 2014, 07:56

Michael Bahnerth ist einer der umstrittensten Journalisten auf dem Medienplatz Basel. Seine oftmals schlüpfrigen Auslassungen über Sex, Feminismus und Veganertum sorgen in der Stadt regelmässig für Empörung. Dabei sind die Provokationen des BaZ-Autors oft simpel gestrickt und leicht durchschaubar. Wer seine Texte nicht mag, sollte ihm nicht den Gefallen tun, sie allzu ernst zu nehmen. Weiterlesen …