DOSSIER mit 86 Beiträgen

Fernsehen/Video

Warum «Speed Watching» doof ist

Um mehr TV-Folgen sehen und mehr Musik hören zu können, sollen Medien mit erhöhter Geschwindigkeit konsumiert werden. Das – nicht ganz neue – Phänomen «Speed Watching» ist jedoch absolut bescheuert.

Produktmanager B2B/B2C 80-100%

Sie entwickeln im engen Austausch mit Geschäftsführung, Marketing und Redaktion das Portfolio der NZZ weiter. Ihr Ziel ist es, für die NZZ Mediengruppe nutzerzentriert journalistische, profitable B2B und B2C-Produkte zu entwickeln, umzusetzen und im Markt zu etablieren und zu monetarisieren…

Wie Unternehmen mit der Produktion eigener (kleiner) Videos starten können

Mehr als eine Milliarde Stunden Videos werden jeden Tag auf YouTube gestreamt, wie das Portal im Februar 2017 auf seinem Blog bekannt gegeben hat. Bereits diese Zahl zeigt: Online-Videos sind aus dem Konsum der meisten Menschen – und damit auch aus der Kommunikation und dem Marketing – nicht mehr wegzudenken.

Youtube bringt Abo für Live-TV

Youtube will in den USA dem Kabelfernsehen Konkurrenz machen. Unter dem Namen YouTube TV gibt es bald Abos für bis zu drei parallele TV-Streams samt mobilem Zugriff und unlimitiertem Videorecorder. Preislich unterbietet Youtube die Kabler deutlich.

Ad Content