DOSSIER mit 39 Beiträgen

Kolumne

Die Falkenstrasse ist weit weg

Als Journalistin bei der «Urner Zeitung» ist unsere Kolumnistin Teil der NZZ-Mediengruppe. Abgesehen von ein paar Mails und den monatlichen Lohnabrechnungen hält sich ihr Kontakt zum Medienhaus an der Falkenstrasse in Zürich im Alltag jedoch in Grenzen. Und das ist auch richtig so. Ein bisschen stolz war ich schon, als ich vor einem Jahr zum Weiterlesen …

«Ohne PR können freie Journalisten nicht überleben»

Darf man als freier Journalist ohne Weiteres auch PR-Aufträge annehmen? Geht da nicht die Unabhängigkeit flöten? Unser Kolumnist Matthias von Wartburg unterhält sich darüber mit dem freien Journalisten Stefan Boss. Der 51-jährige wechselte Anfangs Jahr von der Kommunikation zurück in den Journalismus. Er sagt: «Ohne PR geht es nicht.»

«Achtung! Unbestätigt, bitte selbst recherchieren!»

Politische Fake News sind darauf ausgelegt, dass man sie möglichst reflexartig teilt. Nur so erreichen sie ihre manipulative Wirkung. Der pseudo-kritische Hinweis beim Teilen, wonach es sich um unbestätigte Meldungen handeln könnte, macht die Sache nicht besser. Im Gegenteil. «Bürgerkrieg in Süditalien», lautet die Schlagzeile eines flüchtlingsfeindlichen «Berichts», wonach sich in Italien «blutige Auseinandersetzungen zwischen Weiterlesen …

Scharlatanerie auf Hochglanz

Unser «Kioskforscher» hat mit Esoterik nichts am Hut und eine Frau ist er auch nicht. Beste Voraussetzungen für einen unvoreingenommenen Blick auf «Herzstück» – ein Magazin, das «Inspirationen für Leib und Seele» verspricht. So viel vorneweg: Die Lektüre war ein Kampf. Mit dieser Mischung aus «Hoffentlich-sieht-mich-jetzt-grad-nicht-mein-Chef» und «Hihi-was-es-nicht-alles-gibt» stehe ich am Bahnhofskiosk und durchstöbere die Weiterlesen …

Der wertvolle Blick von aussen auf das Lokale

Sie schreibt über den Kanton Uri, wohnt aber in Luzern. Trotz der teilweise kräftezehrenden Pendlerei schätzt unsere Kolumnistin diese Distanz. Denn zu grosse Nähe kann den Blick auf grössere Zusammenhänge verstellen, die mitunter helfen, das Lokale besser zu verstehen. Die letzten sieben Jahre – mit einem kleinen Unterbruch bei der «Tierwelt» – lag mein Arbeitsmittelpunkt Weiterlesen …

Ad Content

Über das Verhältnis von Freiheit und Freizeit

Ein freier Journalist geniesst grundsätzlich viel Freizeit, weil er eben frei ist und arbeiten kann, wann und wie er will. Stimmt nicht ganz. Ein verantwortungsvoller Umgang mit der Freiheit erfordert Selbstdisziplin und Struktur. Denn am Ende des Monats muss schliesslich die Kasse stimmen. Unser Kolumnist hat sich deshalb ein paar Kniffs zurechtgelegt, mit denen er Weiterlesen …

In den Ferien den «Medienhype» aussitzen?

Der Gemeindeammann von Buchs weilt in den Ferien und wünscht sich, der Fall der nicht eingebürgerten Funda Yilmaz möge nur ein Medienhype gewesen sein. Doch hier geht es nicht um eine aufgebauschte Skandalisierung, sondern um die legitime Thematisierung des Skandalösen. «Was die Appenzeller beim Frauenstimmrecht, sind nun die Buchser bei der Einbürgerungspolitik: die Dorftrottel der Weiterlesen …