DOSSIER mit 107 Beiträgen

Kommentarkultur

SOCIAL MEDIA

Die Lesetipps dieses Themenbereichs werden betreut von Irène Messerli von Bernet_PR / bernetblog.ch und Nicole Schnell von SCHNELLKRAFT / schnellkraft.ch. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

Botswatch – den Social Bots an den Kragen

Social Bots sind Profile, hinter denen keine echten Personen stecken, sondern ausgetüftelte Algorithmen. Sie posten automatisiert und treten mit anderen Nutzern in Kontakt – oft auch zu Propaganda-Zwecken. Mit «Botswatch» ging kürzlich ein Dienst an den Start, der politische Debatten analysieren und dadurch Transparenz fördern will.

Instagram: Kommentare «liken» & deaktivieren

Community Management auf Instagram ist einiges angenehmer als auf Facebook, da Kommentare viel seltener kritisch oder negativ sind. Nur ist es nicht immer einfach, auf Kommentare wie «nice Pic» kreativ zu antworten. Neue Features wie das «Liken» von Kommentaren erleichtern die Interaktion.

Social Media oder Social Müdia?

Social Media sind trotz Fake-News oder manipulierter Likes oder Retweets weiterhin ein wichtiger Bestandteil der Marketingkommunikation. Relevanter Content und seine Kreation gewinnen dabei immer mehr an Bedeutung, um die Zielgruppe noch erreichen zu können.

Jetzt nimmt sich Böhmermann die Trolle vor

Wer in den sozialen Medien unterwegs ist, ist ihnen bestimmt schon begegnet: Den Internet-Trollen, die Hassmeldungen platzieren und Hetze betreiben. Solch ein Troll hat sich auch mit Jan Böhmermann angelegt. Und musste am Ende klein beigeben.

Der Kommentarfunktion-Knigge

Kommentare stammen von zivilisierten Menschen, sollte man meinen. Doch oftmals sind sie angreifend, beleidigend oder auch ganz einfach fehl am Platz. Aus verschiedenen Gründen. Zeit für mehr Respekt vor den Meinungen anderer – und durchdachte Äusserungen.

Der Kommentarfunktion-Knigge

Kommentare stammen von zivilisierten Menschen, sollte man meinen. Doch oftmals sind sie angreifend, beleidigend oder auch ganz einfach fehl am Platz. Aus verschiedenen Gründen. Zeit für mehr Respekt vor den Meinungen anderer – und durchdachte Äusserungen.

Ad Content