Tag mit 98 Beiträgen

Blog

Was deinem Blog Traffic bringt

Traffic will und braucht jeder. Bloggen, ohne gelesen zu werden, das geht zwar auch, macht aber keinen Spass. Hier sind 100 Punkte, wie man zu mehr Lesenden kommt.

Bachelor Kommunikation

Wenn Sie lernen wollen, wie Kommunikation reflektiert und professionell zwischen Kulturen, Sprachen, Disziplinen, Individuen und Organisationen vermitteln kann, sind Sie bei uns genau richtig. Ihr Berufsziel: JournalistIn oder OrganisationskommunikatorIn.

In den Weiten des rechten Raums

Roland Tichy bringt mit einigem Erfolg ein «Meinungsmagazin» heraus, das sein Potenzial bei einer von Kanzlerin Merkel enttäuschten CDU-Wählerschaft sieht. Kritiker werfen «Tichys Einblick» zusammen mit rechtsextremen Publikationen in einen Topf. Beklagen darf sich der langjährige Wirtschaftsjournalist und einstige Mitarbeiter im Planungsstab des Bundeskanzleramtes in der Regierung Kohl indes nicht. Legt er doch bisweilen selbst Weiterlesen …

Zuerst das Fressen, dann die freie Meinung

Von freien Medien ist Kuba noch meilenweit entfernt. Daran ändern auch die jüngsten Signale einer politischen und wirtschaftlichen Öffnung wenig bis nichts. Der sozialistische Staat hält die veröffentlichte Meinung weiter unter strenger Kontrolle. Im Internet können Bloggerinnen, etwa die bekannte Dissidentin Yoani Sánchez, einigermassen frei publizieren – nur liest das kaum jemand auf der Insel, Weiterlesen …

Ad Content

Social-Media-Bloggen ist wie ein One-Night-Stand

Für die leidenschaftliche Bloggerin Meike Leopold ist es nicht immer einfach, sich nicht von den «Instant Blogs» wie Facebook, LinkedIn Pulse oder Medium verführen zu lassen. Doch ihre Erfahrung zeigt: Für mehr als einen «One-Night-Stand» reicht es nicht. Über die neuen publizistischen Verführer – und den eigenen Blog.

Social-Media-Bloggen ist wie ein One-Night-Stand

Für die leidenschaftliche Bloggerin Meike Leopold ist es nicht immer einfach, sich nicht von den «Instant Blogs» wie Facebook, LinkedIn Pulse oder Medium verführen zu lassen. Doch ihre Erfahrung zeigt: Für mehr als einen «One-Night-Stand» reicht es nicht. Über die neuen publizistischen Verführer – und den eigenen Blog.