RSS

Gespräche

«Es läuft so gut, ich kehre noch lange nicht zurück»

mauswelt
Matthias von Wartburg, 15. Mai 2017, 22:41

Die Journalistin Eva Hirschi lebt einen Traum: Seit einem Jahr reist sie für unbestimmte Zeit um die Welt und verdient ihr Geld mit Journalismus – unter anderem betreut sie den Nachtdienst von Watson. Freier Journalismus sei auch von unterwegs nicht einfach, aber sehr wohl möglich.
Mehr …

Wie Redaktionen Texte nach Belieben verwursten

Eveline Dudda
Eveline Dudda, 13. Oktober 2014, 11:06

Viele Redaktionen betrachten Texte von freien Mitarbeitenden als Rohmaterial, das sie nach Belieben bearbeiten dürfen. So kommt es durchaus vor, dass Aussagen in ihr Gegenteil verkehrt werden. Die Freien erfahren oft erst nach der Veröffentlichung davon.
Mehr …

Ich habe einen Schoggi-Job

Eveline Dudda
Eveline Dudda, 15. September 2014, 13:19

Ich bin freie Journalistin und glücklich dabei. Am «Tag der Freien» der Mediengewerkschaft Syndicom hatte damit ich die Rolle der Ausnahme zu spielen: Eine Freie, die überlebt, ohne zu den Edelfedern zu gehören. Meine Überlebensstrategie sind Fachmedien und die Spezialisierung auf komplexe Themen, die viele Leute angehen.
Mehr …

Warum mehr leisten?

Dudda_stempel _2
Eveline Dudda, 18. August 2014, 10:11

Zwischen Agrarpolitik und (freiem) Journalismus gibt es auffällige Parallelen: Beidenorts wird Vielfalt und Qualität gefordert, aber wenig dafür unternommen, dass diese auch gedeihen können.
Mehr …

Neuer Name – doppeltes Honorar

Eveline Dudda
Eveline Dudda, 12. Mai 2014, 12:03

Wer vom freien Journalismus leben will, hat’s nicht leicht. Die Honorare sind immer knapper bemessen. Deshalb greifen viele zu Tricks und Kniffs, um über die Runden zu kommen. Dazu zählt auch die multiple Identität.
Mehr …

  • 1