Tag mit 7 Beiträgen

Knigge

Gastgeschenke sind in Brasilien üblich

Die aktuelle Folge der Business-Knigge-Serie widmet sich Brasilien. In dem südamerikanischen Land eignet sich Fussball immer als Einstiegsthema, Beziehungen sind wichtig und auf modische Kleidung wird Wert gelegt.

Gastgeschenke sind in Brasilien üblich

Die aktuelle Folge der Business-Knigge-Serie widmet sich Brasilien. In dem südamerikanischen Land eignet sich Fussball immer als Einstiegsthema, Beziehungen sind wichtig und auf modische Kleidung wird Wert gelegt.

Wissen ist Macht

2016 lanciert das Fachportal HR Today mit «HR Today Academy» eine neue Tagungsserie mit profilierten Fachreferenten zu brisanten HR-Themen wie Personalmarketing, Recruiting, Arbeitsrecht oder Leadership.

Der Kommentarfunktion-Knigge

Kommentare stammen von zivilisierten Menschen, sollte man meinen. Doch oftmals sind sie angreifend, beleidigend oder auch ganz einfach fehl am Platz. Aus verschiedenen Gründen. Zeit für mehr Respekt vor den Meinungen anderer – und durchdachte Äusserungen.

Der Kommentarfunktion-Knigge

Kommentare stammen von zivilisierten Menschen, sollte man meinen. Doch oftmals sind sie angreifend, beleidigend oder auch ganz einfach fehl am Platz. Aus verschiedenen Gründen. Zeit für mehr Respekt vor den Meinungen anderer – und durchdachte Äusserungen.

Social-Media-Knigge: So verhält man sich nett im Netz

Erst denken, dann posten. Eine einfache Regel, die allerdings gerne mal missachtet wird – in einzelnen Fällen mit verheerenden Folgen. Denn digitale Inhalte können sich verbreiten wie ein Lauffeuer. Damit dies nicht passiert, sind einige Anstandsregeln zu beachten.

Ad Content

Social-Media-Knigge: So verhält man sich nett im Netz

Erst denken, dann posten. Eine einfache Regel, die allerdings gerne mal missachtet wird – in einzelnen Fällen mit verheerenden Folgen. Denn digitale Inhalte können sich verbreiten wie ein Lauffeuer. Damit dies nicht passiert, sind einige Anstandsregeln zu beachten.

An der Twitter-Erklärfront

Gleich drei der vier grossen Schweizer Sonntagszeitungen nehmen den rassistischen Tweet von Olympiafussballer Morganella zum Anlass, dem Publikum noch einmal die Sache mit Twitter zu erklären. Dabei ist vor allem von Risiken und Gefahren die Rede. Kein Wunder: Schliesslich macht der skandalfreie Twitter-Alltag auch keine grossen Schlagzeilen.