RSS

Hintergrund

Fleissige Helferlein oder Arbeitsplatzvernichter?

logo
Journalismus Y, 28. April 2017, 17:36

97 Prozent aller Bankangestellten werden in den nächsten 20 Jahren durch einen Roboter ersetzt. Dies prognostizieren zumindest Forscher der Universität Oxford. Tippt man hingegen «Redakteur» ins Suchfeld ein, so erhält man die beruhigende Antwort, dass nur 5.5 Prozent aller Medienschaffenden fürchten müssen, dass ihre Arbeit bald von Maschinen erledigt wird. Doch genau das geschieht bereits heute. Mehr …

«Wir fokussieren auf das Alltägliche»

logo
Journalismus Y, 31. März 2017, 10:28

Das niederländische Online-Magazin De Correspondent macht vieles richtig: Gestartet mit 19’000 Unterstützern per Crowdfunding, haben sie heute 55’000 zahlende Mitglieder und wollen demnächst in die USA expandieren. Wir wollten wissen: Was ist ihr Erfolgsrezept?
Mehr …

Krautreporter: «Wir sind im Grunde ein revisionistisches Projekt»

logo
Journalismus Y, 24. Februar 2017, 17:19

2014 sind die Krautreporter angetreten mit den Worten: «Der Online-Journalimus ist kaputt – wir kriegen das wieder hin». Zwei Jahre später las man: «Krautreporter ist kaputt». Wo steht das Online-Magazin heute? Wir sind nach Berlin gefahren und haben bei Mitgründer und Geschäftsführer Sebastian Esser nachgefragt.
Mehr …

«Wir müssen hektoliterweise Hoffnung verkaufen»

logo
Journalismus Y, 20. Januar 2017, 10:59

Am 10. Januar verschickt «Project R» eine Mail an 5000 Leute. Noch am selben Abend steige eine Party. 500 Leute kommen. Eine Woche später treffen wir Constantin Seibt zum Interview, einen der Mitinitianten des neuen Medienprojekts.
Mehr …

«Verlage haben in zehn Jahren keine Zukunft mehr»

logo
Journalismus Y, 22. Oktober 2016, 09:30

Die MEDIENWOCHE präsentiert in monatlicher Folge den Podcast «Journalismus Y». Zur Premiere sprachen Angelo Zehr und Luca Ghiselli mit Hansi Voigt. Der Gründer und ehemalige Geschäftsführer und Chefredaktor von Watson äussert sich zu den fundamentalen Verwerfungen in der Medienwelt, «Project R», das er ideell stark unterstützt und seiner Vergangenheit bei Watson.
Mehr …

Alle Wege führen… wohin und wieso?

mik
Redaktion, 23. Mai 2013, 00:36

Journalismus bleibt ein begehrtes Berufsziel. Das schlechte Image der Medien tut der Beliebtheit keinen Abbruch. Untrüglicher Hinweis darauf sind die immer reichhaltigeren Ausbildungsangebote. Doch wozu ein Studium für einen Beruf, der ganz bewusst kein geschützter ist? Ein Gespräch.
Mehr …

  • 1