RSS

Hintergrund

«Die Gegenposition zum Mainstream ist immer richtig»

Roger Köppel
Ronnie Grob, 28. Februar 2015, 23:30

Mit 50 Jahren ist Roger Köppel der bekannteste Journalist der Schweiz und ein unabhängiger Verleger mit Herzblut, vieles erinnert an Rudolf Augstein. Von seinen ehemaligen Kollegen und Arbeitgebern hat er sich emanzipiert, seine Weltwoche sieht er als Truppe, die mit dem Rammbock an die Tore unerstürmter Burgen hämmert. Bei den im Oktober anstehenden Wahlen will er nun auch noch für die Schweizerische Volkspartei (SVP) als Nationalrat ins Parlament einziehen.
Mehr …

Alles gecheckt in 7 Sekunden

Logo des TA-Datenblogs
Ronnie Grob, 23. April 2014, 10:34

Eine animierte Grafik aus dem Datenblog des Tages-Anzeigers, die Erkenntnisse über Verschiebungen in der politischen Schweiz verspricht, erlangt hohe Aufmerksamkeit. Aber ist sie diese wert? Eine Kurzanalyse.
Mehr …

Die Toblerone-Republik als Gallierdorf

schweiz_dland
Lothar Struck, 12. März 2014, 09:07

Die Schweizer Stimmen in deutschen Medien liefern den sich akzentuierenden Stimmen gegen Demokratiedefizite der EU eine willkommene Argumentationshilfe. Im Gegenzug zementieren sie das Klischee des eigenbrötlerischen Kleinstaats.
Mehr …

Schriftsteller als Schweiz-Erklärer

schweiz_dland
Lothar Struck, 7. März 2014, 10:59

Deutsche Medien berufen sich gerne auf authentische Quellen, wenn es um ihr Verhältnis zu den Nachbarländern geht. Als Schweiz-Erklärer präsentieren sie gerne Schriftsteller und Schreiber, von A wie Adolf Muschg bis Z wie Jean Ziegler.
Mehr …

Der fremde Nachbar

schweiz_dland
Lothar Struck, 7. März 2014, 10:56

In Deutschland steht die Schweiz nur so lange auf dem Radar der Medien, wie sie skandalträchtige Schlagzeilen liefert. Details interessieren nicht. Der einzige Politiker, den man mit Namen kennt, ist Christoph Blocher. Unser Autor ergründet das Schweizbild in deutschen Medien. Serie in vier Teilen.
Mehr …

Was (fast) alle nutzen, sollen auch alle zahlen

geld
Nick Lüthi, 4. Februar 2014, 15:30

Die geplante Medienabgabe ist mehr als nur ein neues Finanzierungssystem für Radio und Fernsehen. Sie verpflichtet den öffentlichen Rundfunk noch stärker als bisher auf seinen Service-public-Auftrag. Das erfordert eine solide Legitimation. In diesem Jahr werden die Weichen gestellt. Was bisher geschah.
Mehr …

Was der 105-Deal über die Schweizer Privatradios aussagt

105klein
Nick Lüthi, 3. Februar 2014, 14:01

Man könnte das Gezerre um das konkursite Radio 105 als Zürcher Provinzposse abtun, wenn es nicht ein Licht auf die gesamte Branche werfen würde. Roger Schawinskis Neuerwerbung und die Befindlichkeit der Schweizer Privatradios.
Mehr …

«Wir sind immer sehr pragmatisch unterwegs»

Alexander Mazzara
Nick Lüthi, 20. November 2013, 10:00

Das Fernsehen hat die jungen Zuschauer nicht verloren. Man muss nur ein Programm bieten, das die veränderte Mediennutzung ernst nimmt. Alexander Mazzara (38) hat das mit joiz geschafft. Der junge Sender verschmilzt klassisches TV und Internet zu einem hybriden Format. Wie das funktioniert und wo die Grenzen des neuartigen Konzepts liegen, erklärt joiz-Gründer und CEO Mazzara im Gespräch mit der MEDIENWOCHE.
Mehr …