Tag mit 8 Beiträgen

Viscom

Druckindustrie: Verwirrende Branchenzahlen

Es gibt ein altes Sprichwort: „Trau keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast.“ Liest man die Zahlen über die grafische Branche (ohne Verlage) kann man leicht zu dieser Überzeugung kommen. Da werden die verschiedensten Werte veröffentlicht, die jedoch nicht viel oder nichts mit der Realität zu tun haben.

Druckindustrie: Verwirrende Branchenzahlen

Es gibt ein altes Sprichwort: „Trau keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast.“ Liest man die Zahlen über die grafische Branche (ohne Verlage) kann man leicht zu dieser Überzeugung kommen. Da werden die verschiedensten Werte veröffentlicht, die jedoch nicht viel oder nichts mit der Realität zu tun haben.

Willkommen in der neuen Publishing-Welt!

Die digitale Transformation treibt eine neue Publishing-Revolution voran. Die swiss publishing days vom 19. bis 21. September in Bern zeigen, welches die künftigen Herausforderungen sind: Know-how, Trends und Inspiration pur!

Zeitungsdruck: Ideenlose Grossverlage

Wenn sogar Schwergewichte wie die NZZ ihre Zeitungsdruckerei schliessen, dann scheint der Niedergang von Print unaufhaltsam. Doch so einfach ist es nicht. Es gibt auch Unternehmen, die nach innovativen Lösungen suchen und ihre Druckereien digital umbauen, um ihre Anlagen für neue Printprodukte auszulegen. So etwa in Visp bei der Mengis Druck AG.

Printed in Switzerland»: Schweizer stärken Schweizer

Im Oktober wird viscom seine Imagekampagne «Printed in Switzerland» national ausweiten. Auf Plakaten, in Füllerinseraten, im Fernsehen. Dafür wendet der Verband im erheblichen Umfang Gelder aus seinem Vermögen auf. Der Clou: Bekannte Schweizer Unternehmen wie Victorinox oder Raiffeisen bringen sich ein. Hintergründe über eine aufsehenerregende Aktion, die den Druckstandort Schweiz stärken möchte.

Printed in Switzerland»: Schweizer stärken Schweizer

Im Oktober wird viscom seine Imagekampagne «Printed in Switzerland» national ausweiten. Auf Plakaten, in Füllerinseraten, im Fernsehen. Dafür wendet der Verband im erheblichen Umfang Gelder aus seinem Vermögen auf. Der Clou: Bekannte Schweizer Unternehmen wie Victorinox oder Raiffeisen bringen sich ein. Hintergründe über eine aufsehenerregende Aktion, die den Druckstandort Schweiz stärken möchte.

Ad Content