DOSSIER mit 33 Beiträgen

Marketing

Beziehungsmuster im Marketing: Der Mensch stört

Der Mensch, sagt Hans Magnus Enzensberger, stört die Revolution: «Wenn nur die Leute nicht wären! Immer und überall stören die Leute. Alles bringen sie durcheinander.» Übertragen wir einmal diesen frustrierend erhellenden Gedanken auf ein anderes soziales Feld und betrachten die Entwicklung der Beziehung zwischen Kunden und beratenden Unternehmen im Marketing.

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Der Nutzen von eigenen Communities

Gegenwert einer eigenen Community sind wertvolle Kundeninformationen. Diese helfen bei der Produktentwicklung, beim Produkteinkauf und beim Marketing. Es lohnt sich für Unternehmen, eigene Communities zu schaffen.

Ad Content

Chancen und Gefahren des automatisierten Dialogs

Kunden verhalten sich zunehmend unberechenbar und wechseln ständig zwischen Kanälen und Endgeräten. Ein intelligentes Kampagnenmanagementsystem sorgt dafür, dass sie vom Anbieter dennoch genau diejenigen Inhalte erhalten, die sie auf dem Weg zum Kauf benötigen.

Was Marken zukunftsfähig macht: Contest, Content, Context

Marken müssen heute grundlegend anders geführt werden als in der Vergangenheit. Dies zeigt die Studie «Brands Ahead – die Zukunftsfähigkeit der Marke», für die mehr als 160 Marketingentscheider und Markenmanager befragt wurden, klar auf. Hartmut Scheffler, Geschäftsführer TNS Infratest, bringt es auf den Punkt: «Alles bleibt anders. Dies umschreibt am besten die zukünftige Herausforderung». Über die Weiterlesen …