DOSSIER mit 10 Beiträgen

Verpackung

Verpackungsdruck, individuell, online – ein Start-Up hängt die Messlatte höher

Die Kombination von Verpackungsdruck, Individualisierung und Web-to-print ist nicht nur auf den ersten Blick eine sehr interessante Kombination. Der Verpackungsdruck zählt zu den Segmenten des Druck-Business, die kontinuierlich wachsen. Immer mehr Kunden wollen auch individualisierte Produkte, die sie am besten selber gestalten beziehungsweise konfigurieren.

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Intelligente Verpackungen – Clever gegen Marken- und Produktpiraterie

Im Kampf gegen verdorbene Lebensmittel und besonders zur Abwehr von Marken- und Produktfälschungen spielen intelligente Verpackungen eine immer größere Rolle. So kann mit Hilfe von Sicherheitsmerkmalen wie zum Beispiel Codierungen, Barcode-Applikationen oder funktionalen Beschichtungen die Unversehrtheit oder die Echtheit eines Produktes nachgewiesen werden. Die modernen Drucktechniken und Veredelungs-Verfahren machen es möglich.

Überzeugen Sie visuell im Web

Setzen Sie Ihr Gespür für Ästhetik ein, beachten Sie die wichtigsten Design-Regeln und überzeugen Sie Ihre Kunden.

Digital mit konventionellem Unterbau

Gallus hat Ende September 2014 seine künftige Maschinengeneration für den digitalen Etikettendruck vorgestellt. Die Gallus DCS 340 (Digital Converting System) ist ein Inline-Etikettendrucksystem, das in enger Zusammenarbeit mit Heidelberg und Fujifilm-Technologie entwickelt wurde – für einen Markt, der offensichtlich wächst.

Heidelberg präsentiert digitale Etikettendruckmaschine

Sie ist das erste sichtbare Ergebnis der neuen Digitaldruckoffensive des Druckmaschinenherstellers Heidelberg und sie soll in einem Markt positioniert werden, der nicht darbt: mit der Gallus DCS 340 steigt Heidelberg in den digitalen Etikettendruck ein.

Ad Content

Verpackungsdruck von allen Seiten

«Packaging. Competence. Network.» Etwa 450 Anwender informierten sich am 14. und 15. Mai beim KBA Open House zum Thema Verpackung in Radebeul über Techniken und Neuheiten in der Verpackungsproduktion. Speziell auf die Segmente Lebensmittel, Non-Food, Pharma und Cosmetics ausgerichtete Präsentationen machten den Wert der Veranstaltung aus.

Doppelt so schnell wie 2007

Die Verpackungsindustrie wächst. Ausgehend von circa 600 Milliarden Euro jährlich im Jahr 2012 wird nach Angaben des Marktforschers Smithers Pira der weltweite Umsatz aller Verpackungen bis 2018 auf etwa 758 Milliarden Euro wachsen. Immer aufwendigere Verpackungen und grossformatige Displays stellen dabei höhere Anforderungen an Druckerei und Maschine. In diesem Markt sieht sich Heidelberg nach eigenen Weiterlesen …