DOSSIER mit 47 Beiträgen

Digitale Transformation

TECHNOLOGIE

Die Lesetipps dieses Themenbereichs werden kuratiert von Thomas Paszti. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Das erste Publishing ­Barcamp der Schweiz!

Am 19. September 2019 zum ersten mal das Swiss Publishing Barcamp statt, dieses Jahr im Karl der Grosse in Zürich. Wir diskutieren auf Augenhöhe unter Kollegen alle denkbaren Themen, die unsere Branche beschäftigt.

drupa: Die Megathemen für Print bis 2020

Das Thema Digitaltransformation ist nun endlich auch in der Druckindustrie im Hier und Jetzt gelandet – wer mit offenen Augen über die drupa gelaufen ist und ein wenig reflektiert, stellt schnell fest, dass da neue Themen den Markt erobern.

Plädoyer für einen neuen Grundkonsens im Publishing

Datenbanken und Redaktionssysteme sind das A und O im Publishing und künftig gilt konsequent Web first? Sorry Leute – alles falsch! Wir postulieren hier vier Thesen zur Zukunft des Publishing und räumen mit alten Vorurteilen auf.

Zeitungen erneuern sich in Print und Online

Europas Zeitungen befinden sich seit einigen Jahren in einer Phase der Erneuerung und Veränderung. Im Online-Bereich spielen Smartphones eine sehr grosse Rolle, denn sie machen aktuelle Nachrichten mobil. Bei den klassischen News-Websites werden Multimedia-Stories erprobt. Im Print-Bereich sind drei Trends sichtbar.

Ad Content

Die digitale Entgiftung

Der Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx glaubt, dass die digitale Revolution an ihrem Zenit angelangt ist. Gegen sie formiere sich eine Gegenbewegung der ‹medialen Askese›, da sich die Menschen nach einer Renaissance des Humanen sehnen. Hier hätten auch Printmedien ihren Platz, denn das Alte komme wieder – verbessert und verändert.

Warum wir mehr Technologie-Optimismus wagen sollten

Wenn vom Internet und neuen Technologien die Rede ist, denken heute die viele an Massenüberwachung, aussterbende Innenstädte oder den Niedergang des klassischen Zeitungsjournalismus. Dabei brauchen wir für die Lösung der größten Menschheitsprobleme dringend die Technik – und auch Begeisterung dafür.