DOSSIER mit 9 Beiträgen

Betriebssysteme

TECHNOLOGIE

Die Lesetipps dieses Themenbereichs werden kuratiert von Thomas Paszti. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

macOS Mojave: Entwickler warnen vor Update

Mehrere Software-Anbieter haben ihre Nutzer dazu aufgerufen, Apples für Montagabend angesetztes Update auf macOS 10.14 Mojave vorerst nicht zu installieren. Eine Kompatibilität mit den jeweiligen Programmen sei nicht sichergestellt, die Anpassung erfordere noch etwas Zeit, heißt es in den meisten Fällen.

Ideen entwickeln und Wettbewerbsvorteile gezielt nutzen

Mit neuen Ideen und Innovationen Wettbewerbsvorteile zu erarbeiten sind für Betriebe in der Medienproduktion überlebensnotwendig und kein Selbstzweck. Erfolgreiche Innovationen zeichnen sich aus, wenn – ausgehend von einem Problem, von einem Kundenbedürfnis, einer Chancensuche oder auch nur einem Spontaneinfall – etwas Neues initiiert und verwirklicht und anschliessend im Markt als Dienstleistung eingesetzt wird. Spannender Event am 6. Februar 2019…

iOS 12 ist da – Das ist neu

Drei Monate hat die Beta-Phase gedauert, doch nun ist Schluss damit, Apple hat iOS 12 endlich in der finalen Version veröffentlicht. Das diesjährige Release bringt vor allem eines mit: Geschwindigkeit.

Windows verschwindet hinter der Cloud

Die etwas irreführende Meldung, dass sich Microsoft in zwei Unternehmensteile aufspalte, ist ein Missverständnis, aber ein verständliches. Denn es ist noch ein letztes Nachbeben aus der Zeit, als Microsoft der böse Riese war. Diese Position wird im Moment abwechselnd von Google, Amazon, Facebook und Apple eingenommen.

Ad Content

iOS 10: Das sind die Neuerungen bei Nachrichten, Siri, Telefon und Co.

Apple hat auf seiner Entwicklerkonferenz einen ersten Einblick in die nächste Version seines mobilen Betriebssystems iOS 10 gegeben. Die Neuerungen öffnen Apples Ökosystem vor allem für Dritthersteller. So können Entwickler nun in ihren Apps auf Siri zugreifen oder Erweiterungen für die Nachrichten- und Maps-App erstellen.