DOSSIER mit 18 Beiträgen

Drucken nach Norm

TECHNOLOGIE

Die Lesetipps dieses Themenbereichs werden kuratiert von Thomas Paszti. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

Wer sich zuerst bewegt … verliert?

Wenn man tagtäglich im Kundenauftrag Daten erzeugt, korrigiert und für die Ausgabe vorbereitet, fällt einem irgendwann auf, dass in «unserer» Software etwas grundsätzlich faul ist: Die Softwareanbieter haben irgendwann aufgehört, sich der Schaffung neuer Möglichkeiten für die Druckbranche zu widmen.

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Drucknorm: Wie weiss ist Weiss?

Mit der Veröffentlichung der neuen Farbprofile ist der Startschuss zur Einführung der neuen Drucknorm gefallen. Was aber steckt dahinter und welche Anforderungen bringt der Wechsel auf die Version 3 in der Praxis mit sich?

Das erste Publishing ­Barcamp der Schweiz!

Am 19. September 2019 zum ersten mal das Swiss Publishing Barcamp statt, dieses Jahr im Karl der Grosse in Zürich. Wir diskutieren auf Augenhöhe unter Kollegen alle denkbaren Themen, die unsere Branche beschäftigt.

Neue ECI-Profile für Bogenoffsetdruck

Am 30. September haben in einem Kick-off-Event der Bundesverbands Druck und Medien (bvdm), die European Color Initiative (ECI) und die FOGRA die Arbeitsmittel zur Umsetzung des neuen Druckstandards ISO 12647-2:2013 vorgestellt.

Papiere mit optischem Aufheller

Schon 2009 hatte Beat Sägesser in einem Fachartikel gefordert, dass die ISO-Drucknorm 12647-2 den technischen Anforderungen im Auflagendruck an die Papierproduktion angepasst werden müssten. Nur so könne sichergestellt werden, dass die Vielfalt der Papiere nicht zum Hindernis für die Standardisierung würde. Jetzt kommt ein Update.

Ad Content

Nicht blind auf Standards verlassen

Was sind eigentlich die aktuellen Themen in der Druckvorstufe? PDFs, Profile oder Standards?  Ja, auch. Es sind aber in erster Linie die Workflows und deren Architektur. Druckmarkt Schweiz hat mit dem Prepress-Spezialisten Peter Kleinheider über diese Herausforderungen gesprochen und wie man ihnen begegnen kann.

Wer misst, misst Mist – manchmal

Prof. Dr. F. Tomamichel (1930 bis 1988) vom Photographischen Institut der ETH hat einmal den Satz geprägt: «Wer misst, misst Mist». Was er damit sagen wollte ist, dass das Durchführen von Messungen alleine nicht genug ist. Man muss sich vorher versichern, dass das Messgerät auch richtig misst. Einige Hintergründe und Tipps.