DOSSIER mit 117 Beiträgen

Corporate Communication

KOMMUNIKATION

Die Lesetipps dieses Themenbereichs werden betreut von Irène Messerli und Dominik Allemann von Bernet Relations. Weitere Beiträge zum Thema Corporate Communications finden Sie auf bernetblog.ch. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

Image-Politur für den «bösen» Rohstoffkonzern: Glencore mit neuer Mediensprecherin

Um den Ruf des in Baar (ZG) ansässigen Rohstoffkonzerns Glencore steht es nicht zum Besten. Das hat auch damit zu tun, dass die Kritiker des Unternehmens eine intensive und erfolgreiche Kommunikation betreiben. Nun versucht Glencore dem etwas entgegenzusetzen. Mit der 31-Jährigen Sarah Antenore beschäftigt der Konzern neu eine Mediensprecherin, die auch auf Deutsch kommuniziert und nicht nur auf Englisch. Ein Strategiewechsel sei das nicht unbedingt, sagt Antenore. «Aber man hat bei Glencore seit längerem erkannt, dass es nötig ist, sich in der Kommunikation weiterzuentwickeln. Dass es für einen Konzern, der seinen Hauptsitz in der Schweiz hat, wichtig ist, in einer der Landessprachen zu kommunizieren.»

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Risikofaktor Kultur

Internationale Kommunikation ist in vielen Unternehmen heute zwar Alltag, aber alles andere als ein Selbstläufer. Der erste Fehler beginnt damit, sich nur auf sprachliche Hürden zu konzentrieren.

Projektleiter/in Marketing & Kommunikation (60 %)

Ihre Aufgaben: Redaktionsleitung der Zeitschrift für Kunden/-innen des Departements Soziale Arbeit, inkl. Themensuche, Erstellen der Produktionsplanung und Briefings für Drittpersonen (z. B. Redaktoren/-innen), Termin- und Kostenkontrolle – Content-Produktion für sämtliche Marketing- und Kommunikationsinstrumente und Zielgruppen des Departements Soziale Arbeit (on- und offline)…

Ad Content