DOSSIER mit 16 Beiträgen

Sprachassistenten

Alexa, Siri und Google Home haben ein UX Problem

Theoretisch kann ich Siri sagen, dass es “Äpfel” zu meiner Liste “Einkauf” in der App “Things” hinzufügen soll. Von dieser Möglichkeit erfuhr ich, weil es vor Monaten in den Release Notes von Things stand und ich zu den 2 % der Nutzer gehöre, die diese tatsächlich durchlesen.

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Siri, du gehst mir auf die Nerven!

Digitale Sprachassistenten gibt es in vielerlei Ausprägung – jüngste Beispiele sind die immer beliebter werdenden intelligenten Lautsprecher. Beispielsweise konnte Amazon mit den Alexa-Produkten eine große Nutzerschar überzeugen und Entwickler haben unzählige “Skills” entwickelt, wie die Apps mit Sprachsteuerung und Sprachausgabe genannt werden.

Der Ruf nach E-Books: Produktions-Workflows von digitalen Lehrmitteln

Dieser Publishing-Talk beleuchtet die Aufbereitung von Inhalten sowie den Produktions-Prozess zur Erfassung und Herstellung von digitalen E-Books. Was ist möglich mit bereits bestehenden Dokumenten? Wie müssen die Daten strukturiert sein? Welche Workflows haben sich in der Praxis bewährt?

Wie optimiert man Inhalte für die Sprachsuche?

Als Captain Kirk in den 60ern auf der Enterprise mit dem Computer sprach, war das noch Science Fiction. Heute sind Sprachassistenten Alltag. Mit großen Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung.

Microsoft bringt Cortana für Skype

Wie ist das Wetter? Wo ist das nächste Burger-Restaurant? Nutzer können künftig Cortana in Skype um Hilfe fragen. Der Sprachassistent analysiert auch Chatverläufe, um automatisch Vorschläge anzubieten.

Ad Content