DOSSIER mit 67 Beiträgen

Mediengeschichte

JOURNALISMUS

Die Lesetipps dieses Themenbereichs werden kuratiert von Nick Lüthi. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

 

Myspace? Da war doch was…

Es gibt sie noch, die regelmässigen Nutzer des längst verblichenen Social-Networks Myspace, das zu seinen besten Zeiten 100 Millionen Nutzer zählte. Olivia Solmon hat sich für den «Guardian» auf die Suche gemacht und ein paar dieser letzten Mohikaner gefunden. Eine davon ist Jennifer Baca. «Ich fühle mich hier sicherer als bei Facebook», sagt die 49-jährige Filmproduzentin. So geht es vielen, die bei Myspace geblieben sind. Eine Mischung aus Nostalgie und Gewohnheit hält sie dabei. Ob man in zehn Jahren den gleichen Artikel zu den letzten Facebook-Nutzern lesen wird?

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Wie ich 1994 die Medienzukunft voraussagte (und warum ich damit richtig lag)

Es kam so heraus, wie er es aufgeschrieben hatte: Der langjährige Medienbeobachter Ueli Custer verfasste vor 25 Jahren ein Editorial für das (inzwischen eingestellte) «Media Trend Journal». Custer beschrieb darin ziemlich präzise die Medienwelt, wie wir sie heute kennen. Ein Rückblick auf den Ausblick vom Sommer 1994. Im Sommer 1994, vor genau 25 Jahren, feierte Weiterlesen …

Ad Content

Ad Content

Das Internet von gestern und das Mediengesetz von morgen

Was hat der erfolglose Bildschirmtext aus den 1980er-Jahren, in der Schweiz bekannt als Videotex, mit dem neuen Mediengesetz zu tun? Mehr als man meint. Der Internet-Vorläufer sorgte für einen Verfassungsartikel, der heute die Grundlage bietet für eine mögliche finanzielle Unterstützung von Online-Medien. In der überhohen, mit unzähligen Exponaten vollgestopften Glasvitrine fällt das Gerät nicht speziell Weiterlesen …