DOSSIER mit 205 Beiträgen

Werbung

MARKETING

Die Lesetipps dieses Themenbereichs werden betreut von Irène Messerli von Bernet Relations / bernetblog.ch und Nicole Vontobel-Schnell von SCHNELLKRAFT / schnellkraft.ch. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

Warum die Online-Riesen offline werben

Wenn man sich die jüngsten Kampagnen von Google, Facebook oder Youtube anschaut fällt auf, dass ausgerechnet die Online-Riesen in den vergangenen Monaten vor allem auf Werbung in klassischen Medien gesetzt haben. Ganz offensichtlich haben Plakate, Anzeigen, TV- und Radiospots Vorteile, die auch die grossen Onlineplayer überzeugen.

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Werbung: Reichweite ist nicht alles

Werbegelder werden noch immer primär auf der Basis von Reichweiten eingesetzt. Die Intermedia-Studie MediaBrands rückt erstmals die qualitativen Aspekte der Medienleistung in den Vordergrund. Dabei zeigen sich grosse Unterschiede zwischen einzelnen Medien und Mediengattungen.

Mit authentischem (Self-)Marketing zum Erfolg

Mit Dr. Petra Wüst, Expertin für Self-Branding und Buchautorin, Petra Dreyfus, «Werberin des Jahres 2019», Co-CEO und Mitinhaberin, Wirz Gerold Brenner, Kleidermacher und Trendexperte Christian Baertschi, CEO und Partner, Serviceplan. Dienstag, 25. Juni 2019, 17.00 Uhr, Kosmos Zürich

Ad Content

NZZ vermarktet sich in Eigenregie

Die NZZ-Mediengruppe vermarktet ab Anfang 2015 ihre Printmedien in Eigenregie. Als Folge ist das Mandat der Publicitas als bisher exklusive Vermittlerin des Werberaums der NZZ-Mediengruppe mit deren führenden Titeln NZZ, «NZZ am Sonntag», St. Galler Tagblatt und «Neue Luzerner Zeitung» per Ende 2014 Geschichte.