DOSSIER mit 14 Beiträgen

Content Management Systeme

TECHNOLOGIE

Die Lesetipps dieses Themenbereichs werden kuratiert von Thomas Paszti. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

WordPress startet mit Geld von Google neues Redaktionssystem für kleine und mittlere Medienhäuser

WordPress war in seinen Anfangstagen in erster Linie eine Software, um Blogs zu betreiben und zu managen. Mittlerweile wird WordPress von zahlreichen Medienhäusern als ausgewachsenes Content Management System genutzt. Nun hat die WordPress-Betreiberfirma Automattic angekündigt, eine Software speziell für kleine und mittelgroße Medienhäuser zu entwickeln: Newspack. Bei der Finanzierung hilft Google kräftig mit.

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Bereit für Deinen nächsten Karriereschritt?

Besuch unseren Info-Abend der Höheren Fachschule (HF-Lehrgänge)

Donnerstag, 26. September 2019, 18.30 Uhr mit Networking-Apéro.

HF Interaction Design
HF Textildesign
HF Visuelle Gestaltung
HF Visual Merchandising Design

Höhere Fachschule (eidg. dipl. HF) an der SfG Basel heisst
praxisorientierte Weiterentwicklung im gestalterischen Beruf.

10 weltbekannte Unternehmen, die auf WordPress setzen

Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) war im vergangenen Jahr für Datenschutz- und Compliance-Juristen ein beherrschendes Thema. 2018 wird das nicht anders sein: Ab Ende Mai sind die Vorgaben der EU-DSGVO einzuhalten. Dass dies auch Unternehmen in der Schweiz betrifft – und zwar nicht nur Grosskonzerne, sondern auch KMUs –, hat sich inzwischen herumgesprochen.

WordPress oder TYPO3: Was ist die bessere Wahl?

WordPress und TYPO3 sind zwei der beliebtesten Content Management Systeme (CMS). Im deutschsprachigen Raum haben sich diese beiden Technologien an die Spitze hochgearbeitet, wenn es darum geht Inhalte, wie Texte, Bilder und Videos Online zu verwalten. Hier ein Vergleich der beiden Plattformen und was sich in welchen Fällen am besten eignet.

Ad Content

Hat WordPress seinen Zenit überschritten?

WordPress hat sich in den letzten 13 bis 14 Jahren stark gewandelt und die Anforderungen an die Entwickler, an die Betreuer der Websites, die mit WP betrieben werden, aber auch an die einfachen Nutzer sind gestiegen. Auch wenn man gerne mit WordPress arbeitet so gibt es dennoch ein paar Punkte die man kritisch betrachten muss.