DOSSIER mit 32 Beiträgen

Medienkrise

KOMMUNIKATION

Die Lesetipps dieses Themenbereichs werden betreut von Irène Messerli und Dominik Allemann von Bernet Relations. Weitere Beiträge zum Thema Corporate Communications finden Sie auf bernetblog.ch. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Auftragsbuch voll, Kasse leer

Seit bald einem Jahr versucht Ramona Riedener (57) als freie Journalistin ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Für 150 Franken arbeitet sie oft bis zu acht Stunden an einem Artikel. Mehr als 2000 Franken pro Monate schauen dabei nicht heraus – trotz Vollzeitbeschäftigung. Mein Weg vom Wildfang zur Atelierschneiderin, Bürofachfrau, Gewerkschaftssekretärin zur Journalistin begann am 5. Mai Weiterlesen …

Ombudsfrau/Ombudsmann je 30-40%, ortsunabhängig (ausserhalb der SRG SSR)

Als Ombudsfrau/Ombudsmann der SRG Deutschschweiz nehmen Sie Beanstandungen zu ausgestrahlten Sendungen sowie dem übrigen publizistischen Angebot von Schweizer Radio und Fernsehen SRF entgegen und vermitteln. Sie stellen einen Austausch zwischen den Parteien sicher, fordern von den SRF-Verantwortlichen vollständige Stellungnahmen im Sinne der…

Das Tessin im medialen Abseits

Anlässlich der Tessiner Kantonswahlen flackerte in den Deutschschweizer Medien kurz das Interesse am Südkanton auf. Doch im journalistischen Alltag spielt die italienischsprachige Schweiz kaum noch eine Rolle. Auch das Wissen über die Südschweiz erodiert in den Redaktionen. In einem Teaser-Video wirbt Tamedia für die neue Jugendplattform «Venty» von 20min.ch. Am Ende des Filmchens erscheint eine Weiterlesen …

Ad Content

Jenseits der Deadline

Schweizer Medienhäuser schliessen sich in der Krise zu ungewohnten Allianzen zusammen. Sie erkennen endlich, dass Silicon-Valley-Giganten ihre gefährlichsten Gegenspieler sind.