DOSSIER mit 120 Beiträgen

Ratgeber

KOMMUNIKATION

Die Lesetipps dieses Themenbereichs werden betreut von Irène Messerli und Dominik Allemann von Bernet Relations. Weitere Beiträge zum Thema Corporate Communications finden Sie auf bernetblog.ch. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

Content Marketing geht auch offline

Michelin hat schon früh bewiesen, dass Content Marketing funktioniert. Damals noch in Print-Format. Heute dreht sich in diesem Bereich fast alles um Social Media und (Corporate) Influencer. Die digitalen News aus dieser Woche dazu, gibt es hier zu lesen!

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Interne Kommunikation bei Spross: bessere Verwurzelung der Mitarbeiter dank digitaler App

Bis Ende 2018 war der Brief nach Hause die einzige Option, wenn Spross seine Mitarbeitenden gleichzeitig und persönlich erreichen wollte. Heute ist die interne Kommunikation mit einer App digitalisiert und läuft in Echtzeit über das Smartphone. Dass damit ein echtes Bedürfnis erkannt wurde, zeigt die intensive Nutzung schon ab Tag eins. Anna-Katharina Keller, Kommunikationsverantwortliche, hat Weiterlesen …

(Senior-) Berater/in, querdenkend, engagiert und bodenständig, 70–100%

Möchtest du dich mit uns und unserer etablierten Agentur weiterentwickeln? Dich mit innovativen Ideen, Methode und Strategie für Projekte unserer Kunden einsetzen? Wenn du gerne dein Wissen teilst, wir uns aufeinander verlassen können und du Flexibilität bei Arbeitsort und Aufgaben schätzt, dann passt du in unser Team…

Ad Content

Mit Design Thinking zu neuen Ansätzen im Content Marketing

Relevanter, überzeugender und authentischer Content – das macht gutes Content Marketing aus. Die Zielpersonen sollen mithilfe des Contents genau in ihren Bedürfnissen abgeholt werden und einen Mehrwert erhalten. Was ist zu tun, wenn das Ziel noch unbekannt ist? Neben dem Einsatz von SEO, Datenanalyse, Konkurrenzvergleich und Studienmaterial gibt es noch einen weiteren Ansatz: Design Thinking.