Medien-News– Das Wichtigste aus der Schweizer Medienbranche

News

Norwegen will Rundfunkgebühren abschaffen

Mit einem neuen Bezahlmodell will die norwegische Regierung das Ende der Rundfunkgebühren einleiten. Die Zahlungen für öffentlich-rechtliche Medien sollen sich künftig am Einkommen orientieren.

ORF.at verabschiedet sich von Facebook

Am 5. Dezember 2017 hat ORF.at seinen Auftritt auf Facebook gestartet. Mit 1. April wird die ORF.at-Seite auf Wunsch der ORF-Geschäftsführung im Zuge einer Reorganisation der ORF-Facebook-Auftritte eingestellt. Andere ORF-Seiten – wie die der ZIB – bleiben erhalten.

Net-Metrix: Der Swiss Media Data Hub wird eingestellt

Aus für den «Swiss Media Data Hub» (SMDH). Das von NET-Metrix  – der unabhängigen Schweizer Instanz für die Internet-Nutzungsforschung - initiierte Projekt wird eingestellt. Das Projekt sollte eine Onlinewährung mit Vorbildcharakter liefern.

EU-Parlament nimmt das umstrittene neue Urheberrecht an

Lange ist darum gestritten worden, nun hat das Europäische Parlament der Reform des Urheberrechts zugestimmt. Damit müssen Youtube & Co. künftig Lizenzen für urheberrechtlich geschütztes Material erwerben oder dieses nach Möglichkeit sperren.

Gute Noten für die Schweizer Radios und Fernsehen

Das Publikum erteilt den schweizerischen Radio- und Fernsehprogrammen gute Noten. Sie werden besser bewertet als in früheren Jahren. Zugelegt hat insbesondere das Regionalfernsehen. Dies zeigt eine Repräsentativbefragung im Auftrag des Bundesamts für Kommunikation. Das Amt hat die Studie heute publiziert.

Rätoromanische Medien spannen zusammen

Ab nächstem Jahr stellen öffentliche und private rätoromanische Medien ihre Artikel und Beiträge auf einer gemeinsamen Plattform bereit, auf die alle Partner Zugriff haben.

Aussenwerbung: APG baut um und ab

APG lanciert eine neue «One-Brand Strategie», baut die Bereiche Digital und Data aus und verkleinert die Geschäftsleitung. Es werden auch Stellen im Backoffice-Bereich abgebaut.

Tamedia wächst dank Übernahmen

Die Mediengruppe Tamedia ist im vergangenen Jahr dank Übernahmen sowie den anhaltend gut laufenden kommerziellen Digitalangeboten gewachsen. Weiter rückläufig entwickelten sich dagegen die Print-Werbeerlöse.

Gewinn der NZZ-Gruppe sackt um 9,8 Millionen Franken ab

Der Übergang der NZZ-Regionalmedien an CH Media drückt deutlich auf die Zahlen der NZZ-Mediengruppe: Der Gesamtertrag ist um 44,7 Millionen auf 383,5 Millionen Franken geschrumpft. Und der Gewinn sackte um einen guten Drittel auf 18,8 Millionen Franken ab.