RSS

Aktuell

Brexit als Lebenselixier des britischen Boulevards

tabloids
Peter Stäuber, 9. Mai 2017, 14:37

Als wäre nichts gewesen: Sechs Jahre nach dem grossen Abhörskandal mischen die britischen Boulevardmedien wieder munter in der Politik mit. Im Prozess zum EU-Austritt Grossbritanniens fanden Blätter wie The Sun oder Daily Mail zur alten Form zurück und befeuern den Brexit.
Mehr …

«Leicht verdientes Geld»

ZHdK
Ronnie Grob, 4. Dezember 2014, 22:57

Eine Studentin und ihr Umfeld bewahren während eines Alarms im Zürcher Toni-Areal die Ruhe und teilen das einer «Blick»-Journalistin auch genau so mit. Doch diese fantasiert Ängste herbei. Für ein Foto, das Studenten zeigt, wie sie unter den Tischen sitzen, würde sie sogar 100 Franken bezahlen.
Mehr …

Schwache Argumente für eine Veröffentlichung

Geri Müller
Nick Lüthi, 19. August 2014, 21:24

Erpressbarkeit als Politiker, Beeinträchtigung der Amtsführung: Darum sei die Berichterstattung über Geri Müllers Privat- und Sexleben von öffentlichem Interesse. Doch die Verteidigungslinien für die Enthüllungen sind dünn und durchlässig.
Mehr …

Der Boulevard-Vorwurf

Eveline Dudda
Eveline Dudda, 7. April 2014, 11:48

Als Journalistin setze ich mich immer wieder Kritik aus. Das ist manchmal erwünscht, manchmal auch irritierend. Neulich warf mir ein Leserbriefschreiber vor, «am Boulevardjournalismus vorbeizuschrammen». Ein kühner Vorwurf.
Mehr …

Am Ende des Regenbogens

Nik Niethammer
Nik Niethammer, 31. März 2014, 11:15

Sie scheren sich keinen Deut um professionelle Spielregeln und sind trotzdem (oder vielleicht gerade deshalb) erfolgreich; die deutschsprachige Regenbogenpresse blüht wie eh und je. Mit dem Watchblog topfvollgold.de haben die bunten Blättchen nun einen treuen Begleiter erhalten, der schonungslos aufzeigt und aufdeckt, wie der Klatsch- und Tratsch-«Journalismus» funktioniert.
Mehr …

«Wir haben das Potenzial wohl ausgeschöpft»

5 Jahre Blick am Abend
Nick Lüthi, 29. Mai 2013, 08:59

Seit seiner Gründung vor fünf Jahren hat sich der «Blick am Abend» zur zweitgrössten Zeitung der Schweiz entwickelt – und damit den Zenith bereits erreicht. Mehr Wachstum liege eigentlich nicht mehr drin, sagt Chefredaktor Peter Röthlisberger. Im Interview mit der MEDIENWOCHE spricht Röthlisberger über den täglichen Spagat zwischen News und leichtfüssiger Unterhaltung, sowie die Tücken der Zeitungsproduktion unter grossem Zeitdruck.
Mehr …

«Alle haben immer eine Meinung über mich»

mel_klein
Stephanie Rebonati, 12. Oktober 2012, 13:44

Die Schauspielerin Melanie Winiger (33) steht seit ihrem Miss-Schweiz-Titel vor 16 Jahren im Rampenlicht der Medien. Die MEDIENWOCHE hat Winiger in New York getroffen, wo sie sich ein zweites berufliches Standbein aufbaut. Im exklusiven Gespräch erklärt sie, wie sich ihr Umgang mit den Medien im Laufe der Jahre verändert hat und weshalb sie in New York den Kontakt zu Schweizer Journalisten grundsätzlich ablehnt.
Mehr …

«Gewohnheiten verändern sich»

Hansi Voigt
Ronnie Grob, 28. September 2012, 08:52

Hansi Voigt, der Mann mit dem vielleicht grössten Online-Leistungsausweis in einem Schweizer Zeitungsverlag, hat den Machtkampf um die Leitung des konvergenten «20 Minuten» gegen Print-Chefredaktor Marco Boselli verloren. Voigt verlässt Tamedia Ende November. Wir haben Ende August ausführlich mit dem Chefredaktor von 20min.ch gesprochen, als er noch voll und ganz in Diensten seines Arbeitgebers stand: über journalistisches Arbeiten, die Zweigstelle in Hongkong und die Bedeutung von Unique Clients und Page Impressions.
Mehr …