Kurz und flüchtig – das Neuste aus den Medien

News

Tamedia: Laut definitivem Endergebnis 96,9 Prozent der Goldbach-Aktien angedient

Das Zürcher Verlagshaus Tamedia ist beim Kauf der Medienvermarkterin Goldbach einen Schritt weiter: Laut dem nun definitiven Endergebnis wurden der Tamedia 96,9 Prozent der Aktien der Goldbach Group angedient. Konkret waren es 6’098’790 Aktien der Goldbach Group, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilt.

Belegschaft von Radio SRF in Bern wehrt sich gegen Umzug nach Zürich

Mehr als 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Information des Radio-Studios haben eine Petition gegen die Verlegung des SRF-Radio-Standortes von Bern nach Zürich unterschrieben. Laut Recherchen von Mark Baer für den Klein Report wurde das Protestschreiben von praktisch allen Mitarbeitenden unterzeichnet.

Somedia verkauft «Werbewoche» an Galledia

Der sich immer deutlicher abzeichnende Verkauf der «Werbewoche» ist Tatsache: Somedia-Verleger Hanspeter Lebrument hat das Werbeblatt an das Ostschweizer Medienunternehmen Galledia AG abgestossen, wie am Mittwoch offiziell von Seiten der Galledia bekanntgegeben wurde.

Ringier legt im Digitalen weiter zu und verliert im Print

Der Medienkonzern Ringier verzeichnet für das Geschäftsjahr 2017 mehr operativen Gewinn, aber einen tieferen Gesamtumsatz. Während das digitale Geschäft weiter wächst, schlägt der anhaltende Rückgang im Werbemarkt für Zeitungen und Zeitschriften auf den Umsatz.

SRG-Geschäftszahlen 2017: Werbeeinnahmen sinken

Mit der Verbreitung von Fernsehspots hat die SRG im vergangenen Jahr 15,4 Millionen Franken weniger eingenommen. Die Sendergruppe schloss das Geschäftsjahr aber mit schwarzen Zahlen ab.

SRF stellt Luzerner «Tatort» ein

Ab 2019 produziert das Schweizer Fernsehen den «Tatort» in Zürich. Die beiden Darsteller des Luzerner «Tatorts» werden nicht mehr an Bord sein.