RSS

Aktuell

Wurstigkeit oder Genialität?

Bob Dylan
Lothar Struck, 15. Juni 2017, 18:40

Die Posse um die Entgegennahme des Nobelpreises durch Bob Dylan ist um ein skurriles Kapitel reicher. Der Musiker und Lyriker soll seine Preisrede nur in Teilen selbst verfasst und den Rest aus zweitklassiger Textquelle abgeschrieben haben.
Mehr …

Kavaliersdelikt Diebstahl

Weltwoche
Ronnie Grob, 21. Juli 2015, 10:22

Die Nachsicht, mit der die Plagiatsvorwürfe gegen Weltwoche-Journalist Urs Gehriger abgehandelt werden, ist unangebracht. Wem es egal ist, was in Texten steht und wie sie zustandegekommen sind, dem sind auch seine Leser egal.
Mehr …

Abgeschrieben? Nicht so schlimm…

copy
Nick Lüthi, 16. Juli 2015, 15:56

Und wieder hat es einen erwischt, diesmal den Ausland-Redaktor der Weltwoche, der fremden Text als den eigenen ausgegeben hat. Ein Fall ohne Folgen. Das Plagiat ist überall und nicht wegzukriegen, aber darum so normal.
Mehr …

Sensationen und Krokodilstränen

Lothar Struck, 5. Dezember 2011, 13:21

Sie ist bigott und wohlfeil, die Kritik, die derzeit auf die «Zeit» und ihren Chefredaktor Giovanni di Lorenzo niederprasselt: Schon nur mit Plagiator Guttenberg zu sprechen, sei unanständig, finden die Kritiker. Doch das Publikum ist nicht dumm. Es weiss sehr wohl die Kungelei zwischen Politik und Presse zu erkennen. Und es gibt sie überall.
Mehr …

  • 1