DOSSIER mit 118 Beiträgen

Zeitungskrise

MEDIEN

Die Lesetipps dieses Themenbereich werden kuratiert von Nick Lüthi. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

Intensive Nutzung von Regionalzeitungen

Mediennutzung 2017 in Deutschland: «Zum Frühstück gehört nicht nur die Tasse Kaffee, sondern auch die Tageszeitung.» Wirklich? Eine Studie hat herausgefunden, dass Leser von Regionalzeitungen ihr Blatt intensiv nutzen, so eben bereits frühmorgens am Tisch. Aber das sagt natürlich nichts über die (sinkende) Anzahl der Zeitungsleser insgesamt aus. Dennoch sind es eindrückliche Werte, auf die Weiterlesen …

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Vom Bürgerblatt zur Zombiezeitung

Die Online-Ausgaben von Zeitungen und Magazinen sind nicht nur Zusatzangebote, es sind vor allem Transformationen dessen, was Journalismus, Kritik und Information ausmacht. Georg Seeßlen über die Erledigung der Printmedien.

Infotag: CAS Digital Communication Excellence

Besuchen Sie den Infotag der HTW Chur vom Samstag, 23. März 2019 und informieren Sie sich über das neue Weiterbildungsangebot. Der Unterricht des CAS findet in Zürich, Berlin und online von zu Hause aus statt.

Warum ich dem Tages-Anzeiger ein Interview schenkte

Dass es den Medien im Allgemeinen und den Zeitungen im Speziellen nicht besonders gut geht, wissen wir längst. Als freier Journalist frage ich mich ohnehin immer wieder, warum ich das alles noch mitmache. Doch was ich nun erlebt habe, illustriert eindrücklich, wie kaputt die Branche wirklich ist. Irgendwann hatte ich die Idee, mit dem Astrophysiker, Weiterlesen …

Ad Content

Wenn Journalismus zur Bad Bank wird: Was der Räumungsverkauf bei DuMont für das Zeitungsgeschäft bedeutet

Die Nachricht als solche überrascht Insider nicht, allenfalls der Zeitpunkt. Gerüchte waberten schon seit Monaten, und der Name DuMont fiel dabei immer öfter. Jetzt, im Februar 2019, ist es soweit: Mit der Kölner Mediengruppe will der erste deutsche Traditionsverlag sein Zeitungsgeschäft komplett abstoßen. In einer Branche, die nach außen noch so selbstbewusst auftritt, ist Panikstimmung Weiterlesen …