DOSSIER mit 64 Beiträgen

Zeitungskrise

Intensive Nutzung von Regionalzeitungen

Mediennutzung 2017 in Deutschland: «Zum Frühstück gehört nicht nur die Tasse Kaffee, sondern auch die Tageszeitung.» Wirklich? Eine Studie hat herausgefunden, dass Leser von Regionalzeitungen ihr Blatt intensiv nutzen, so eben bereits frühmorgens am Tisch. Aber das sagt natürlich nichts über die (sinkende) Anzahl der Zeitungsleser insgesamt aus. Dennoch sind es eindrückliche Werte, auf die Weiterlesen …

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Profi-Videofilmen erlernen

In traumhafter Bergwelt hoch über Engelberg (SAC Brunnihütte) abseits vom Alltagsstress können Sie in fünf Tagen das professionelle Videofilm-Handwerk erlernen. Betreut durch Macher der bekannten Hüttengeschichten des Schweizer Fernsehens.

Wie Zeitungen – wieder – ein zahlendes Publikum finden

Die einfache Erklärung geht so: Dank US-Präsident Trumps Lügenpresse-Leier laufen den Leitmedien, wie New York Times oder Washington Post, neue Abonnenden in Scharen zu. So ist es eine Tatsache, dass diese beiden Blätter den Erfolgspfad in die digitale Zukunft gefunden haben. Aber natürlich nicht allein wegen Trump. Vielmehr steckt intensive Publikumsforschung und Produkteentwicklung dahinter, um Weiterlesen …

Die taz rückt mit dem Layout an den linken Rand

Eigentlich hatte die Berliner «Tageszeitung» taz ihre werktägliche Printausgabe bereits abgeschrieben. 2010 habe er der Zeitung noch zehn Jahre gegeben, erinnert sich taz-Geschäftsführer Kalle Ruch. Inzwischen sieht er das anders: «Wir müssen uns um alles kümmern, weil wir nichts freiwillig aufgeben», sagt er gegenüber «Horizont». Darum versah man die gedruckte Tagesausgabe mit einem neuen Layout. Weiterlesen …

Washington Post: erfolgreiche digitale Transformation

Die Washington Post zählt neu mehr als eine Million Kunden, die ausschliesslich ein digitales Produkt der Zeitung abonniert haben. CNN Money sieht darin einen wichtigen Meileinstein auf dem Weg von einer lokalen, gedruckten Zeitung hin zu einer nationalen News-Website. Mit dem neuen Rekordwert liegt die Washington Post, die Amazon-Gründer Jeff Bezos gehört, jedoch weiterhin hinter Weiterlesen …

Ad Content

Altpapier als Kunst

Der Berliner Künstler Robert Schmitt sammelt Zeitungen. Jeden Tag kauft er fünf und bewahrt sie auf. Die Tonnen von Papier, die sich in den letzten Jahren so angesammelt haben, stehen nun als Kunstwerk in einer Berliner Gallerie; «I Paid For Content And I’m Proud Of» heisst die Installation. Im Gespräch mit dem Kunstmagazin «Monopol» spricht Weiterlesen …

Erst der Umbau, dann der Abbau

Der Schritt wurde lange erwartet, jetzt hat Tamedia kommuniziert, wie sie ihre Regionalzeitungen in die Zukunft führen will. Künftig soll es für die Deutsch- und Westschweiz noch je eine Redaktionsstruktur geben, die sämtliche Titel beliefert. Was am heutigen Entscheid erstaunen mag: Mit der Neuorganisation komme es zu keinen Kündigungen, teilt Tamedia mit. Das dürfte indes Weiterlesen …