DOSSIER mit 112 Beiträgen

Gesundheitsmanagement

BERUF & ARBEIT

Die Lesetipps dieses Themenbereichs werden betreut und kuratiert von Eliane Stöckli, Redakteurin der Redaktion der Personalfachzeitschrift «HR Today». News, Fachbeiträge, HR-Stellen sowie pointierte Themenblogs zu diversen Personalthemen finden Sie auf www.hrtoday.ch und blog.hrtoday.ch. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

Warum wir Karriere machen und im Alltag scheitern

Wir kleben an Handy-Displays und ungelesenen Mails, stolpern von Morgen-Briefing zu Businesslunch und Afterwork. 200 To-Dos auf unserer Liste, keine Zeit für nichts. Und trotzdem ­– oder vielleicht gerade deshalb – klammern wir uns an das Märchen des beruflichen Erfolgs, das uns einen Sinn geben und glücklich machen soll. Es ist einfach nicht in, kein Weiterlesen …

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Mit Grippe zur Arbeit?

Wer Fieber hat, gehört ins Bett. Doch viele Erkrankte gehen trotzdem arbeiten. Die Folgekosten sind gewaltig. Rund zwei Drittel der durch Krankheit ­verursachten Kosten entstehen nicht durch Absenzen, sondern durch das Weiterarbeiten trotz Krankheit.

Arbeit und psychische Gesundheit

Von Präsentismus über den Weg in eine Depression bis hin zur Bedeutung der Unternehmenskultur für die Gesundheit: Die diesjährige Tagung für betriebliches Gesundheitsmanagement bot ein vielseitiges Programm und verzeichnete einen Besucherrekord.

Wissen ist Macht

HR Today und ciaramella & partner GmbH bieten gemeinsam DIE Lernwerkstatt und Akademie für «Digital Talent Acquisition Management» auf dem Schweizer Markt an.

Krank zur Arbeit – ein unterschätztes

In der «NZZ am Sonntag» vom 26. Juli 2015 war zu lesen, dass medizinisches Personal trotz Erkältungen und Fieber immer öfter zur Arbeit erscheint. Laut der in der Zeitung zitierten Studie gehen «80 Prozent der 280 Ärzte mit Husten oder laufender Nase arbeiten, 21 Prozent sogar mit Fieber.

Ad Content

Mit «Digital Detox» gegen die ständige Erreichbarkeit im Job

Wir lieben flexible Jobs und neue Technologien, wir lassen unser Smartphone nicht aus den Augen und wir kommunizieren immer und überall mit Freunden, Kollegen, dem Chef. Jetzt formiert sich eine Gegenbewegung: Die Anhänger von «Digital Detox» gehen bewusst offline, um sich digital zu entgiften – doch bisher erkennen nur wenige Arbeitgeber, dass sie davon auch Weiterlesen …