Tag mit 10 Beiträgen

Adobe Creative Cloud

Ein Logo (fast) in Echtzeit

Ist die Cloud für Kreative eine Bereicherung oder doch nur ein modisches Spielzeug? Joely Tafanalo führt in unserem Video vor, wie die Datenwolke bei der Gestaltung eines Logos einzelne Puzzleteile speditiv zusammenführt. Ein kritikloser Anhänger der ­kreativen Cloud ist er deswegen trotzdem nicht.

Adobe Creative Cloud: Endlich wieder Updates 

Die rasante Updatemaschinerie der Adobe Creative Cloud, geht in die Runde CC 2015 2.0. Der Hersteller setzt vor allem auf neue Trends, wie die Unterstützung von Touchgeräten, verspricht erweiterte Einsatzgebiete der Cloud-Bibliotheken und versucht mit neuen verzahnten Lösungen die Ausdrucksweise im Grafik-Design zu erweitern.

Chatbots – was es heisst, für Medien ohne Interfaces zu gestalten

Etwas ändert sich gerade in der Art, wie wir mit Computern kommunizieren… Mit Siri sprechen wir zwar schon seit längerem. Aber „Amazon Alexa“ steht direkt im Wohnzimmer! Für die Markenkommunikation tun sich damit völlig neue Welten auf…

Ad Content

Creative Cloud benötigt bald OSX 10.9

Wenn Software-Anbieter neue Versionen ihrer Anwendungen herausgeben, ist das nicht immer ein Grund zur ungetrübten Freude. Früher oder später wachsen nämlich unweigerlich die Systemvoraussetzungen – zunächst nur an das Betriebssystem, in größeren Abständen ist auch neue Hardware erforderlich.

Adobe Acrobat DC: erstes Fazit ernüchternd

Wer die Creative Cloud nutzt, und “automatische Updates” angewählt hat, der kann sich freuen, denn Acrobat DC deinstalliert den Acrobat 11, so dass man gezwungen ist ab sofort mit der neuen Version zu arbeiten. Auch wer die kostenlose 30-Tage-Demoversion ausprobieren will, der sollte Vorsicht walten lassen, denn auch hier kann es passieren, dass die Vorversion Weiterlesen …