Thema mit 3 Beiträgen

Burson-Marsteller

Krisen-PR oder die Elastizität der Wahrheit

Burson-Marsteller gilt bis heute als Inbegriff der skrupellosen PR-Agentur, die Diktatoren, Umweltsündern oder Söldnerfirmen unterstützend zur Seite steht. Die Arbeit für die berühmt-berüchtigten Kunden aus der Vergangenheit will die Agentur heute nicht kommentieren und spricht stattdessen lieber von seinem Selbstverständnis als «Agentur für heikle oder schwierige Kommunikationsaufgaben», die andere Agenturen vielleicht nicht angehen würden – Weiterlesen …

Associate Consultant (100%)

Du hilfst unseren Kunden dabei, ihre Kommunikation inhaltsgetriebener, innovativer und digitaler zu gestalten. Du verstehst es, komplexe Themen attraktiv aufzubereiten, zu erzählen und erlebbar zu machen. Du hast ein Gespür dafür, was wirklich relevant ist und die Menschen bewegt. Du hast ein Flair für Projektmanagement. Dein Wirkungs- und Gestaltungsraum…

Lobbying: Filz oder Unterstützung

Die Parlamentarier sind heute weniger mit dem Verbandsfilz, dafür umso mehr mit professionellen PR-Agenturen konfrontiert.Der Public-Affairs-Dozent Thomas Gees nimmt Stellung zur Rolle der PR-Agenturen im Lobbying.