Tag mit 23 Beiträgen

Flüchtlinge

Wie Flüchtlinge mit der Zeitung Deutsch lernen

Im deutschen Bundesland Schleswig-Holstein leisten die Lokalzeitungen der sh:z-Gruppe einen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen, indem sie ein Lernprogramm entwickelt haben, das Sprach- und Ortskenntnisse vermittelt mithilfe von Zeitungsinhalten.

Book on Demand in der Schweiz

Träumen Sie schon lange von einer individuellen Lösung für Ihre Bücher, Kataloge und Broschüren? Edubook hat die Lösung: Mit intelligent vernetzten, automatisierten Produktionsabläufen, die Mehrwerte ab “Auflage 1” schaffen. Testen Sie uns!

So bringt der «Medienclub» nichts

Die medienkritische Sendung des Schweizer Fernsehens SRF wird ihrem Anspruch nicht gerecht. Das merkte auch der Moderator während der Sendung, schaffte es aber nicht, das Ruder herumzureissen – auch weil er selbst die Diskussion mit problematischen Interventionen unnötig anheizte.

«Wer die AfD verstehen will, muss die ‹Junge Freiheit› lesen»

Die nationalkonservative Wochenzeitung «Junge Freiheit» steigert zum wiederholten Mal ihre Auflage, bleibt aber eine Nischenpublikation. Daran ändern auch die Erfolge von AfD und Pegida nichts, als deren intellektuelle Vorhut das deutsche Blatt auftritt. Das Vertrauen in die Massenmedien ist letztlich immer noch grösser, als dies das laute «Lügenpresse»-Geschrei vermuten lassen würde.

Die ganze Zeit das ganze Bild

Die von Ulrik Haagerup angestossene Debatte um einen konstruktiven Journalismus treibt erste Blüten. Zeitungen richten Ressorts ein für positive Nachrichten, in der Flüchtlingsdebatte bemühen sich Medien, das ganze Bild zu zeigen. Das allein reicht aber nicht. Es geht viel mehr um eine Justierung des journalistischen Kompasses auf eine permanente 360-Grad-Perspektive.

Ad Content

Satire in der Flüchtlingkrise: “Stachel in der Political Correctness”

Die Karikatur des französischen Satiremagazins Charlie Hebdo löste Empörung aus, weil sie den toten syrischen Jungen Aylan Kurdi unter der Überschrift “So nahe am Ziel …” zeigt. Daneben steht ein Plakat mit McDonald’s-Werbung: “Zwei Kindermenüs für den Preis von einem”. Gibt es Grenzen für Satire, wenn es an die Würde des Todes oder auch die Weiterlesen …