Thema mit 3 Beiträgen

Georg Diez

Immer voll auf Merkel-Linie

Die deutschen Medien unterwerfen sich in der Wirtschafts- und Finanzkrise einer Logik der Macht. Berichten sie über die Krise in Griechenland, nehmen sie die Perspektive der nationalen Politik ein und blenden Teile der Wirklichkeit aus.

Chef/-in vom Dienst (70%-90%)

Ihr Job: Sie sind verantwortlich für die publizistische Führung aller Medien im Tagesgeschäft – Sie steuern die Newsline von Züriost im Zweischichtbetrieb – Sie überwachen den Abschluss der Tageszeitungen im Turnus…

Alles nichts ohne Glaubwürdigkeit

Journalisten diskutieren im Netz vermehrt unter den Augen der Öffentlichkeit. Gut so, schliesslich gibt es keinen Grund, die res publica in abgeschlossenen Elitenzirkeln zu verhandeln. Zum Vorschein kommt dabei die wichtigste Eigenschaft des Journalisten: die Glaubwürdigkeit.