Thema mit 2 Beiträgen

IPI

Stelldichein der Weltmedien im autoritären Katar

Die Chefs von AP, dpa, BBC, Xinhua, Guardian und hunderte weitere Spitzenvertreter grosser Medien sind seit dem Wochenende im Golfemirat Katar versammelt: Drei internationale Kongresse in einem Land, wo Medienfreiheit praktisch nicht existiert und Selbstzensur unabdingbar ist. Was steckt dahinter?

Journalisten leben gefährlich

Lange galt in Krisengebieten, dass Journalisten zwar sehr exponiert sind, in der Regel aber nicht direkt angegriffen werden. Das hat sich verändert. Medienvertreter werden immer häufiger Opfer von Gewalt. Das wirkt sich auf die Berichterstattung aus.

Chef/-in vom Dienst (70%-90%)

Ihr Job: Sie sind verantwortlich für die publizistische Führung aller Medien im Tagesgeschäft – Sie steuern die Newsline von Züriost im Zweischichtbetrieb – Sie überwachen den Abschluss der Tageszeitungen im Turnus…