Thema mit 4 Beiträgen

Junge Freiheit

Social-Media-RedaktorIn (40–50%)

Sie sind für die Betreuung der Social-Media-Kanäle, das Verfassen des wöchentlichen Newsletters an die LeserInnen sowie für Medienmitteilungen der WOZ zuständig. Sie bauen die digitale Kommunikation mit unseren LeserInnen aus und engagieren sich für die Weiterentwicklung eines selbstverwalteten Zeitungsprojekts. Sie können stilsicher schreiben und haben ein geübtes Auge für…

Gerhard-Löwenthal-Preis: Journalismus, wie er der AfD gefällt

Journalistenpreise gibt es wie Sand am Meer. Den Gerhard-Löwenthal-Preis erhält in Deutschland, wer sich um rechte Publizistik verdient macht. Verliehen wird er von der konservativen Wochenzeitung «Junge Freiheit» und der Stiftung Konservative Bildung und Forschung. Für das Magazin «Vice» war Richard Diesing bei der Preisverleihung in Berlin dabei. Was die Anwesenden eint: «Sie haben das Weiterlesen …

«Wer die AfD verstehen will, muss die ‹Junge Freiheit› lesen»

Die nationalkonservative Wochenzeitung «Junge Freiheit» steigert zum wiederholten Mal ihre Auflage, bleibt aber eine Nischenpublikation. Daran ändern auch die Erfolge von AfD und Pegida nichts, als deren intellektuelle Vorhut das deutsche Blatt auftritt. Das Vertrauen in die Massenmedien ist letztlich immer noch grösser, als dies das laute «Lügenpresse»-Geschrei vermuten lassen würde.