Thema mit 2 Beiträgen

Leichtathletik

Leichtathletik als «Gegenwelt» zum Fussball

Geht es nach den Quoten, liegt König Fussball noch knapp vorn. Die Differenz beträgt nur 260’000 TV-Zuschauer auf 10 Millionen total. So schauten am Sonntag je mehr als 5 Millionen Menschen in Deutschland den Supercup zwischen Bayern und Frankfurt, wie auch die Leichtathletik-EM in Berlin. Solche Werte könnten auch daher rühren, dass der Fussball an Attraktivität verliert, während die Leichtathletik gewinnt: «Und es gelang den Veranstaltern [der Leichtathletik-EM], nicht nur ein kräftiges Lebenszeichen auszusenden, sondern den Anlass auch ein Stück weit als Gegenwelt zur von A bis Z durchprofessionalisierten Fussball-WM zu inszenieren, die vor einem Monat die ganze Welt in Atem hielt», schreibt Remo Geisser in der NZZ.

Der Sportjournalismus trägt Mitschuld an der Doping-Problematik

Der Sportjournalismus trägt Mitschuld an der Doping-Problematik in vielen Sportarten. Als Sportler und Journalist ist diese Überzeugung in den vergangenen Wochen in mir gewachsen. Freilich gilt dies, wie so vieles, nicht für alle Beteiligten im Sportjournalismus. Als Disziplin muss sich dieser Fachbereich aber stark hinterfragen, vor allem, wenn er wirklich der Bezeichnung „Journalismus“ gerecht werden Weiterlesen …

Redaktor/-in mit Produktionsverantwortung 60-80%

Deine Aufgaben: Du bearbeitest Texte von Autorinnen und Korrespondenten redaktionell – Du gewichtest Inhalte nach Aktualität und NZZ-Kriterien – Du gestaltest in Zusammenarbeit mit den Fachressorts Seiten – Du schreibst unter Zeitdruck kleinere Meldungen – Du erfasst die Quintessenz von Artikeln – Du erkennst Verbesserungspotenzial in der Aufmachung von Artikeln…