Thema mit 5 Beiträgen

Martin Giesler

Zurücktrollen ist keine Option

Auch wenn die extrem kritischen Kommentare auf den Facebook-Seiten überhand nehmen, auch wenn die nervigen, weil nahe an Verschwörungstheorien orientierten, Mentions auf Twitter nicht ablassen wollen und auch wenn es kaum zu anständigen Diskussionen in den hauseigenen Kommentarbereichen kommt: Zurücktrollen ist keine Option.

Alles Lüge? Medien in der Vertrauenskrise

Das Vertrauen der Deutschen in «die Medien» sinkt, und zwar seit Jahren, wie Umfragen zeigen. Die Berichterstattung zu politischen und gesellschaftlichen Themen wie etwa dem Ukrainekonflikt oder der Pegida-Bewegung wird von immer mehr Menschen kritisiert oder gar als unwahr bezeichnet. Gleichzeitig droht das Netz zum Vehikel von Desinformation zu werden.

Redaktor Wirtschaft (w/m) 40-90%

Du beobachtest das tägliche Wirtschaftsgeschehen und recherchierst an vorderster Front über sämtliche Facetten aus der Welt der Wirtschaft. Du hast ein gutes Gespür für die Interessen unserer jungen Leser und entwickelst aus der Aktualität entsprechende Geschichten, die sich dank Deiner Kreativität von denen der Mitbewerber unterscheiden. Du realisierst eigene Storys, Interviews und kurze Videos. Komplizierte Zusammenhänge erklärst Du…

8 Fragen zur Zukunft des Journalismus

Wie sieht die Zukunft des Journalismus aus? Diese Frage stellt das Blog von Oliver Schrott Kommunikation dieser Tage deutschen Journalisten. Den Auftakt macht der ZDF-Kollege und Blogger Martin Giesler.

Die Stunde der YouTube-Stars

Die Medienlandschaft erlebt einen fundamentalen Wandel: Während Zeitungen und Online-Portale um ihre Existenz fürchten, werden Privatpersonen via YouTube, Facebook und Twitter zu neuen Superstars für eine ganze Generation. Simon Unge ist einer dieser Selfmade-Stars.

Ad Content