Thema mit 7 Beiträgen

Papier

Deutsche Zeitungsverlage sorgen sich wegen gestiegenem Papierpreis

Auch das noch! Als sorgte der digitale Wandel nicht schon für genügend Ungemach bei den Zeitungsverlagen, steigt nun auch noch der Papierpreis. Eine Tonne Zeitungspapier kostet in Deutschland neu 485 Euro, bisher waren es 425. Ein Grund für den Anstieg sei die Nachfrage aus China und Indien, schreibt Gregory Lipinski in Meedia. Dorthin exportierten deutsche Hersteller inzwischen beträchtliche Mengen. Ausserdem wurden viele Fabriken geschlossen nach Jahren mit Überkapazitäten. Doch jetzt schlägt das Pendel zurück.

Nachhaltigkeit: Zwei Erden in Reserve?

Das Thema ist in aller Munde, in fast allen Medien wird darüber berichtet, Beilagen liegen Zeitungen und Zeitschriften bei, Kongresse und Seminare beschäftigen sich mit Ökologie und die Industrie tut so, als hätte sie den Umweltschutz erfunden. Auch die Druckindustrie bemüht sich. Doch sind diese Anstrengungen auch redlich?

Erstaunliche Papier-Innovationen

Papier hat viele Qualitäten. Es macht Informationen beständig, lässt sich anfassen, einordnen, sammeln. Papier ist sinnlich und damit auch ein emotionaler Botschafter. Doch Papier kann dank modernen Erfindungen und kreativen Ideen noch viel mehr! So zum Beispiel Wasser filtern, Sonnenstrom produzieren oder Menschen mit dem Internet verbinden. Wie das geht? Entdecken Sie selbst.

Ad Content

Fokussierung auf hochwertige Publizistik

Die Werbeerlöse der stark printorientierten Verlagsbranche erodieren rasch. An der Digitalisierung und der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle führt daher kein Weg vorbei. Anders als viele konzentriert sich die NZZ-Mediengruppe aber auf ihr Kerngeschäft: die Herstellung hochwertiger journalistischer Angebote.