Thema mit 22 Beiträgen

Shitstorm

(Senior-) Berater/in, querdenkend, engagiert und bodenständig, 70–100%

Möchtest du dich mit uns und unserer etablierten Agentur weiterentwickeln? Dich mit innovativen Ideen, Methode und Strategie für Projekte unserer Kunden einsetzen? Wenn du gerne dein Wissen teilst, wir uns aufeinander verlassen können und du Flexibilität bei Arbeitsort und Aufgaben schätzt, dann passt du in unser Team…

Social-Media-Knigge: So verhält man sich nett im Netz

Erst denken, dann posten. Eine einfache Regel, die allerdings gerne mal missachtet wird – in einzelnen Fällen mit verheerenden Folgen. Denn digitale Inhalte können sich verbreiten wie ein Lauffeuer. Damit dies nicht passiert, sind einige Anstandsregeln zu beachten.

Ad Content

Protokoll eines Shitstorms: Plötzlich hasst dich die ganze Welt

«Auf nach Afrika. Hoffe, ich bekomme kein AIDS. Nur Spaß. Ich bin weiß!» So lautete der letzte Tweet von Justine Sacco, einer Twitter-Nutzerin mit 170 Followers, bevor sie den elfstündigen Flug nach Afrika antrat. Was sie beim Einschlummern über den Wolken nicht ahnte: Es tobte bereits ein Shitstorm, der Hashtag #HasJustineLandedYet wurde gar Trend Nr. Weiterlesen …

Shitstorms im Internet: Digitale Diarrhoe

Shitstorms, also die «Empörung in der Öffentlichkeit», seien «ein wichtiges politisches Instrument», erklärt uns Sascha Lobo. Kissler kontert, sie seien nichts anderes als eine «gelenkte Verbaloffensive von gelangweilten Internetjunkies gegen irgendjemanden oder irgendetwas». Droht uns nun der «Angriff der Killertomaten» in Form von digitaler Diarrhoe?