Thema mit 4 Beiträgen

SPAG

«Absolute Transparenz ist sowieso utopisch»

Die «Basler Zeitung» kam hinter den Plan von Lobbyisten, Parlamentarier für die Verstaatlichung von Alpiq einzuspannen. Im Interview mit persoenlich.com spricht Reto Wiesli, Vizepräsident der Schweizerischen PR-Gesellschaft SPAG und Inhaber der polsan AG, über den Zustand der Branche.

Querdenkende/r Kommunikations-Berater/in mit Berner Netzwerk, 70–100%, Standorte: Bern/Zürich

Möchtest du dich mit uns und unserer etablierten Agentur weiterentwickeln und den Standort Bern ausbauen? Dich mit innovativen Ideen, Methode und Strategie für Projekte unserer Kunden einsetzen? Wenn du gerne dein Wissen teilst, wir uns aufeinander verlassen können und du Flexibilität bei Arbeitsort und Aufgaben schätzt, dann passt du in unser Team. Unser Kundenportfolio ist vielfältig. Wir begleiten…

Neue Lobbyisten-Regeln zwischen Verwässerung und Präzisierung

Im Nachgang zur Generalversammlung des Lobbyistenverbandes SPAG geht man bei PR-Agenturen über die Bücher: Die vorerst unveränderten Transparenzregeln sind für einige Mitglieder «nicht praktikabel». Sie hätten sich «Präzisierungen» gewünscht und denken nun über Konsequenzen nach.