Thema mit 6 Beiträgen

Vice

Warum es «Vice» in der Schweiz wahrscheinlich nicht mehr schafft

Vice stand für jungen, unkonventionellen und mutigen Journalismus. Auch in der Schweiz. Aber das war einmal. Heute setzt Vice Schweiz vor allem auf kommerzielles Publizieren. Journalismus ist nur noch Beigemüse. Ein Medienunternehmen, das die frei gewordene Stelle für die Redaktionsleitung öffentlich ausschreibt, ist häufig verzweifelt. Das dürfte aktuell auch bei Vice Schweiz der Fall sein, Weiterlesen …

Feuer im DACH von Vice

Die Medienunternehmen Vice hat in den deutschsprachigen Ländern die Struktur umgebaut. So gibt es für die Vice-Medien in Deutschland, Österreich und der Schweiz (auch bekannt als DACH-Raum) nur noch eine Chefredaktion. Die Redaktion in Wien hat diesen Schritt nicht akzeptiert und darum in corpore gekündigt. Bereits im Juni verliessen der Schweizer Geschäftsführer und der Managing Partner das Unternehmen «aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die künftige Ausrichtung des Unternehmens am Schweizer Standort».

Ad Content

Wenn alle die Ersten sein müssen

Journalismus im Jahr 2015: Weil Klicks Werbeeinnahmen bedeuten, jagt eine Eilmeldung die nächste – auch wenn gar nichts passiert. Es wird also wirklich Zeit, über alternative journalistische Ansätze zu berichten.

Ad Content

Eman Mohammed ist die einzige Fotojournalistin in Gaza

«Du kannst vom Opfer zum Überlebenden werden. Dir sind keine Grenzen gesetzt. Du kannst sogar selbst Geschichte schreiben, anstatt sie nur zu dokumentieren. Du kannst sein, wer du willst, solange du keinem anderen Menschen dieses Recht verwehrst.» Mit diesen Worten beendete die Fotografin Eman Mohammed ihre Rede bei der UN-Veranstaltung «Let’s Talk Peace» in Genf. Weiterlesen …