Thema mit 9 Beiträgen

Wikipedia

Wikipedia: Wie der Wissensschwarm diskutiert

Das Onlinelexikon Wikipedia strebt nach dem vollständigen, universellen Wissen der Menschheit. Am Treffen der deutschsprachigen Community in St. Gallen wurde auch sichtbar, in welche Widersprüche ein solches Projekt gerät.

Wikipedia: erfolgreiche Selbstregulierung

Während sich die grossen kommerziellen Plattformen im Internet, wie Facebook oder Twitter, regelmässig mit mutmasslichen Rechtsverletzungen herumschlagen müssen, kennt Wikipedia dieses Problem nicht. Viele Rechtsverletzungen würden bereinigt, noch bevor eine Beschwerde eingeht, weiss John Weitzmann, Leiter Politik & Recht bei Wikimedia Deutschland. In ihrem Beitrag für das Medienmagazin MMM widmet sich Christiane Schulzki-Haddouti auch der Frage, «wie die Selbstregulierung durch die Community bei Wikipedia aus demokratischer Sicht zu bewerten ist.» In der Wissenschaft wird das kontrovers diskutiert.

Ad Content

Wikipedia soll Youtube zu grösserer Glaubwürdigkeit verhelfen

Youtube hat ein Problem, ein hausgemachtes. Der schiere Erfolg, welcher der Plattform täglich zillionen neuer Videos beschert, bringt auch mit sich, dass es ein Teil der Clips mit der Wahrheit nicht so genau nimmt. Um dem etwas entgegen zu setzen, spannt Youtube mit Wikipedia zusammen. Neben einen Video, das behauptet, die Mondlandung sei in einem Studio gedreht worden, soll fortan ein Link auf den Wikipedia-Eintrag «Mondlandung» stehen. Diese Massnahme gegen Hoaxes und Fake News kündigte Youtube-Chefin Susan Wojcicki gestern in Austin, Texas an. Kritiker sehen den Druck auf Wikipedia steigen wo dann vermehrt versucht werde, Einträge zu manipulieren.

Ad Content