Thema mit 4 Beiträgen

Windows

Wie man sich vor der Sammelwut von Windows 10 schützt

Noch ist die Diskussion über den Datenskandal von Facebook nicht abgeschlossen, schon gibt es die Forderung, auch andere Internetkonzerne und ihren Umgang mit privaten Daten in den Blick zu nehmen. Google gilt als nächster Kandidat. Beide Unternehmen argumentieren stets, es gehe bei ihrer Neugier nur um die Werbung. Etwas anders sieht es bei Microsoft aus.

Windows verschwindet hinter der Cloud

Die etwas irreführende Meldung, dass sich Microsoft in zwei Unternehmensteile aufspalte, ist ein Missverständnis, aber ein verständliches. Denn es ist noch ein letztes Nachbeben aus der Zeit, als Microsoft der böse Riese war. Diese Position wird im Moment abwechselnd von Google, Amazon, Facebook und Apple eingenommen.

Verdammt, nun macht endlich dieses Windows 10 Upgrade!

In wenigen Wochen läuft die Frist ab, in der sich Systeme mit Windows 7 und 8 kostenlos auf Windows 10 upgraden lassen. Während hunderte Millionen PCs und Notebooks das Upgrade längst vollzogen haben, blasen in den Sozialen Netzwerken und Kommentarspalten Deutschlands die selbsternannten Security-Profis zum Angriff auf jeden, der mit der Aktualisierung liebäugelt.