DOSSIER mit 9 Beiträgen

Adobe Creative Cloud

TECHNOLOGIE

Die Lesetipps dieses Themenbereichs werden kuratiert von Thomas Paszti. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

Adobe Creative Cloud: Nicht alles, aber das, was ich brauch

«… mit dem Mietmodell profitieren unsere Kunden von häufigeren Updates, die die Funktionalität der Kreativwerkzeuge stetig erweitern – nicht nur bei einem vollen Versionssprung», so lautete eines der Hauptargumente für das Mietmodell der Adobe Creative Cloud. Für 70 Franken im Monat stehen alle erdenklichen Applikationen für die kreative Arbeit am Computer unbeschränkt zur Verfügung. Viel Weiterlesen …

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Next Generation Publishing mit 265 Seiten

Das Buch “Next Generation Publishing mit InDesign und Photoshop” ist ausverkauft, jetzt stellt Cleverprinting ihnen das Buch, samt anklickbarem Inhaltsverzeichnis, kostenlos zur Verfügung. Das Buch ist interessant für alle, die noch “Oldschool” arbeiten, aber auch sehr gut geeignet als Nachschlagewerk, das man immer auf der Festplatte haben sollte.

Adobe: Und dann kam die Cloud

Adobes Creative-Cloud-Politik stösst bei vielen Anwendern auf harsche Kritik. Dennoch sieht Adobe keinen Grund für einen Kurswechsel. Und das ändert sich voraussichtlich nicht so bald.

Lead Designer/in 100%

Als Lead Designer/in entwickelst Du eigenständige Konzepte und überzeugende Markenerlebnisse für namhafte grosse und kleinere Kunden aus unterschiedlichen Branchen. In interdisziplinären Teams arbeitest Du an vielseitigen Aufgabenstellungen. Dabei entwickelst Du funktionierende, kreative Design-Konzepte, definierst Markenwelten und übersetzt diese in starke Markenerlebnisse…

Adobe-Update löscht Daten auf dem Mac

Diverse Mac-User, die ein Update von Adobe installiert haben, haben sich gewundert: Es löscht Dateien aus einem Ordner auf der Festplatte. Adobe hat das Update gestoppt und es gibt einige Behelfslösungen.

Ad Content

Creative Cloud benötigt bald OSX 10.9

Wenn Software-Anbieter neue Versionen ihrer Anwendungen herausgeben, ist das nicht immer ein Grund zur ungetrübten Freude. Früher oder später wachsen nämlich unweigerlich die Systemvoraussetzungen – zunächst nur an das Betriebssystem, in größeren Abständen ist auch neue Hardware erforderlich.