DOSSIER mit 33 Beiträgen

Studien

“Boulevardjournalismus hat sich zum dominanten Phänomen entwickelt”

“Blick am Abend” und Blickamabend.ch kommen besonders schlecht weg. Zu diesem Ergebnis kommt das am Montag präsentierte Qualitätsranking des Forschungsinstituts für Öffentlichkeit und Gesellschaft Fög. Die höchsten Werte erreichen “Echo der Zeit” und “Rendez-vous”. Doch auch sie verlieren weiterhin stark an Publikum, genauso wie andere Medien, die vor allem über Politik und Wirtschaft berichten. Das Weiterlesen …

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Teamleaderin sucht Team (100%), Zürich und Umgebung

Teamleaderin sucht Team (100%), Zürich und Umgebung

Eidg. Dip. Medienmanagerin – Effizient / Exakt / Zuverlässig / Analytisch / Lösungsorientiert / Empathisch – mit mehrjähriger Führungserfahrung im Werbe- wie auch Nutzermarkt ist per Mai 2018 (oder früher) bereit für eine neue Herausforderung.
teamleaderin@mail.ch

Schweizer Medien: Nicht alles paletti

Das Forschungsinstitut Öffentlichkeit und Gesellschaft (fög) der Universität Zürich hat heute sein siebtes Jahrbuch „Qualität der Medien – Schweiz“ vorgestellt. Medienwissenschaftler und EJO-Direktor Stephan Russ-Mohl hat für das Jahrbuch das Vorwort verfasst, das wir hier veröffentlichen.

Tröstlicher Befund

Jeder zweite Medienkonsument gibt für Zeitungen kein Geld mehr aus. Zu diesem Ergebnis kommt das «Jahrbuch Qualität Medien». Das Jahrbuch analysiert und dokumentiert jährlich die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen im Schweizer Medienwesen.

Ad Content