DOSSIER mit 215 Beiträgen

Online-Werbung

«Die grösste Gefahr für die Werbeindustrie der letzten Jahre»

Man hat es kommen sehen und jetzt ist es so weit: Wenn im kommenden Jahr die im Oktober verabschiedete E-Privacy-Verordnung in der EU in Kraft tritt, sieht es düster aus für die Online-Werbung. «Die Verordnung hat alle Zutaten, die Betreiber von grossen wie kleinen werbefinanzierten journalistischen Plattformen in die grösste Ratlosigkeit und Verzweiflung zu treiben», Weiterlesen …

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

Sabotage an den Säulen der Netzökonomie?

Die Werbewirtschaft fürchtet die Grundlage ihres Digitalgeschäfts zu verlieren, wenn der Internet-Browser automatisch Daten löscht, die es bisher ermöglichten, den Nutzer zu «verfolgen» und ihm massgeschneiderte Anzeigen zu servieren. Apple hat mit dem jüngsten Update seines Safari-Browsers Zukunftsängste bei Digitalwerbern geschürt. Die neue Version blockiert zwar keine Werbung von sich aus, löscht aber nach 24 Weiterlesen …

Bezahltes Elend

Fast alle Medienhäuser setzen auf Native Advertising. Das Publikum sei klug genug, bezahlten Journalismus zu erkennen. Reicht das?

Ad Content

Roger Schawinski redet Online-Werbung schlechter als sie ist

Da hat sich wohl einer zu früh gefreut. In einem Blog-Beitrag für persoenlich.com begrüsst Roger Schawinski den Entscheid eines grossen Konsumgüterkonzerns, künftig weniger Online-Werbung zu buchen. Als Radiopionier weiss Schawinski natürlich, wo Werbung hingehört: ins Radio. Allerdings gibt das grosse Bild wenig Anlass zu solchen Jubelarien. Denn der erwähnte Konzern hat sein Werbebudget über alle Weiterlesen …