DOSSIER mit 205 Beiträgen

Datenschutz/Privatsphäre

TECHNOLOGIE

Die Lesetipps dieses Themenbereichs werden kuratiert von Thomas Paszti. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

Was macht eigentlich Edward Snowden?

Auch fünf Jahre nach den spektaktulären Enthüllungen der umfassenden Überwachungspraxis des amerikanischen Abhördienstes NSA lebt Edward Snowden irgendwo im Grossraum Moskau. Seine US-Papiere wurden für ungültig erklärt. An eine Rückkehr in sein Heimatland ist unter der Präsidentschaft Trump nicht zu denken, drohte der doch mehrmals im Wahlkampf mit der Todesstrafe für den Whistleblower. Snowden ist ein gefragter Fachmann für Informationssicherheit und Verschlüsselungstechnologie. Ein aktuelles Projekt, das er als Präsident der Nichtregierungsorganisation Freedom of the Press Foundation vorantreibt, sieht etwa vor, dass Whistleblower grössere Kontrolle über ihre Daten behalten können.

Weitere Beiträge aus diesem Dossier

A&F Community Cloud - Sicherheit für Daten

Die gespeicherten Daten im greenDatacenter bleiben in der Schweiz. Damit unterscheidet sich das rein schweizerische Rechenzentrum grundlegend von ausländischen Anbietern. Diese haben ihre RZ-Dienste zwar oftmals auch in der Schweiz, neue Gesetze machen einen externen Zugriff aber trotzdem möglich.

Ad Content

Eine Waffe namens Doxing

Das Sammeln persönlicher Informationen, genannt Doxing, ist ein beliebtes Mittel der Einschüchterung. Das bekommen nun deutsche Politiker und Prominente zu spüren.

Facebook ist von innen faul

Fast jede Woche kommen neue Belege für ein ruchloses Verhalten von Facebook ans Licht. Jetzt wird bekannt, dass der Konzern munter Daten mit mehr als 150 Unternehmen geteilt hat – ohne Einverständnis seiner Nutzer. Apple zeigt, wie es besser geht.