DOSSIER mit 121 Beiträgen

Marketing im Social Web

MARKETING

Die Lesetipps dieses Themenbereichs werden betreut von Irène Messerli von Bernet Relations / bernetblog.ch und Nicole Vontobel-Schnell von SCHNELLKRAFT / schnellkraft.ch. Haben Sie einen lesenswerten Beitrag entdeckt und möchten diesen hier empfehlen? Die Redaktion freut sich auf Ihren Linktipp: redaktion@medienwoche.ch

Internet- und Werbestar «Grumpy Cat» ist tot

“Grumpy Cat”, die Internet-Katzen-Sensation mit dem stets mürrischen Gesicht, ist tot. Sie sei an Komplikationen nach einer Harnwegsinfektion gestorben, erklärten ihre Besitzer am Freitag auf dem offiziellen Twitter-Konto des Katzenstars. Laut ihrer Webseite war sie sieben Jahre alt.

Finanziell unterstützt Texter/in werden

Sie sind Werbetexter, schreiben Webcontent oder fürs das Corporate Publishing? Dann ist der Abschluss «Texter/Texterin mit eidg. Fachausweis» der logische nächste Schritt. Das Modul 1 führt Sie in 17 Tagen direkt zur Prüfungsreife. Wenn Sie die Prüfung absolvieren, erstattet Ihnen der Bund 50% des Kursgeldes zurück.
Nächster Infoanlass: Mittwoch, 4. September, 18.00 Uhr.

Ad Content

Warum Agenturen KI und Big Data eigentlich gar nicht brauchen

Im Marketing reden gerade alle über Künstliche Intelligenz, Big Data, Programmatic Advertising und viele andere digitale Innovationen. Dirk Assent, Geschäftsführer der Bremer Kommunikations- und Markenberatung Bernstein beantwortet in seinem Gastbeitrag bei HORIZONT Online die Frage, ob wir KI und Co wirklich brauchen, wenn wir auch mit Herz und Hirn mit Menschen kommunizieren können.