Thema mit 2 Beiträgen

Sascha Ruefer

Die unsichtbaren Helfer des Sportreporters

Sascha Ruefer gibt in einem Interview mit Philippe Zweifel einen Einblick in die Arbeitsumgebung während seiner Kommentatoreneinsätze, wie aktuell für das Schweizer Fernsehen an der Fussball-WM in Russland. Um die Fülle an Informationen in Echtzeit verarbeiten zu können, die sich heute aus einem Fussballspiel generieren lassen, unterstützen ihn zwei Fachleute aus der Distanz. «Der Assistent sitzt zu Hause vor dem Fernseher, ausgestattet mit zwei PC, checkt Social Media, Statistiken, Kommentar und Liveticker. Wir kommunizieren per Messenger», erklärt Ruefer. Ebenfalls als Zuträger arbeitet ein Schiedsrichterassistent, der sich bei strittigen Szenen ebenfalls per Messenger meldet.

Weisst du wieviel Sternlein stehen?

Auf dem Videoportal des Schweizer Fernsehens können die einzelnen Beiträge mit einem bis fünf Sternen bewertet werden; aber nur theoretisch. Denn die Vergabe von einem einzigen Stern, der tiefsten Bewertung, ist praktisch unmöglich. Damit wird das Bewertungssystem ad absurdum geführt; Zeit, das unsinnige Publikumsrating abzuschaffen.